zur Navigation springen

Gute Nachrichten für die Lanzer Jecken : Es heißt wieder „Lanz Alaaf“

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Nach der Pause im Vorjahr will der Lanzer Carnevals Club voll durchstarten.

von
erstellt am 02.Feb.2017 | 08:00 Uhr

Gute Nachrichten gibt es für die Freunde des Lanzer Canevals Clubs (LCC): Nach der verpatzten Saison im letzten Jahr wollen die Jecken aus dem Geburtstort des deutschen Turnvaters Friedrich Ludwig Jahn in diesem Jahr wieder voll durchstarten. Auf fünf Veranstaltungen soll der Schlachtruf des Karnevalvereins „Lanz Alaaf“ wieder vielmundig im großen Saal des Gasthofes Paesler ertönen.

Organisatorische Schwierigkeiten und ungeklärte Zuständigkeiten hatten im Vorjahr kurzfristig zur Absage der fünf geplanten Veranstaltungen geführt. „Wir haben uns danach zusammengesetzt, die Probleme besprochen und einen neuen Vorstand gewählt“ erklärt Karsten Gottschalk, zweiter Vorsitzender des LCC. Mit dem neuen Vorstand, zu dem auch Marco Stein (1. Vorsitzender), Sandra Strand, Grit Pluskwig, Kerstin Pump und Petra Dobelog gehören, will der Verein nun an alte Erfolge anknüpfen.

Denn Karneval in Lanz hat eine lange Tradition. Gegründet wurde der LCC am 11. November 1972, die erste Veranstaltung ging Anfang 1973 über die Bühne. Nach dem Untergang der DDR und den gesellschaftlichen Umbrüchen gab es zwischendurch eine mehrjährige Pause, doch dann nahmen einige traditionsbewusste Einwohner wie der langjährige Präsident Rolf Graf oder Sven Gottschalk das Zepter in die Hand und hauchten dem Verein 1997 wieder neues Leben ein.

Nicht nur am Rhein, sondern auch beim Lanzer Carneval Club begann am 11.11. die fünfte Jahreszeit. Erstmals holten sich die Jecken des LCC den Schlüssel vom Gemeindebüro schon zu Beginn der Narrenzeit ab und übernahmen damit symbolisch die Amtsgeschäfte der Gemeinde. Doch schon seit Monaten probten die Tanzgruppen emsig, werkelten die Hofsänger(innen) an ihrem Programm oder grübelten die Büttenredner über ihre scharfzüngigen Vorträge. Alles soll ja bis zum ersten Auftritt richtig sitzen.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe beim LCC bildet der Kinderfasching am 11. Februar. Einen Tag später, am 12. Februar, steigt dann der Rentnerkarneval. Zwei Abendveranstaltungen am 18. und 25. Februar schließen sich an. Den krönenden Abschluss des karnevalistischen Treibens in Lanz bildet der Rosenmontagsball am 27. Februar. „Der LCC knüpft mit seinem Programm zum größten Teil an alt bewährte Traditionen an, aber es wird auch Neues geben. Die musikalische Umrahmung übernehmen in dieser Saison die Elbtal Musikanten“, erklärt Karsten Gottschalk und hofft, dass die Besucher, wie früher, zu den Sessions des LCC strömen.

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen können im Gasthof Paesler in Lanz, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 13, oder per Telefon unter der Nummer 038780/ 7302 geordert werden.  




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen