Entfesselte Elemente auf der Burg

Feuer, Wasser, Erde, Luft - vier Darsteller werden auf dem Mittelalterfest die vier Elemente zum Leben erwecken.Tourismusverband
Feuer, Wasser, Erde, Luft - vier Darsteller werden auf dem Mittelalterfest die vier Elemente zum Leben erwecken.Tourismusverband

von
27. Mai 2013, 06:39 Uhr

Plattenburg | Keinen Kitsch, sondern authentisches Mittelalter. Das versprechen die Organisatoren um den Tourismusverband Prignitz für das bevorstehende Mittelalterspektakel auf der Plattenburg. Am 15. und 16. Juni werden hier erneut Ritter ihr Lager aufschlagen, Gaukler die Besucher erfreuen und Hexen ihr Unwesen treiben. Auf dem gestrigen Pressetermin stellte der Tourismusverband Prignitz das Programm vor.

Im Fokus: Erde, Feuer, Wasser und Luft

Das diesjährige Motto lautet "Erde, Feuer, Wasser, Luft". Das gesamte Programm soll sich um die vier Elemente drehen. Dahinter verbirgt sich ganz viel Spannung, kündigt Thomas Welte an, der seit vielen Jahren die Regie führt. So können Besucher erleben, wie ein Drache aus dem Ei schlüpfen wird. Das Theater "Vogelfrei" aus der Prignitz wird mit seinen Aktiven die Elemente darstellen, sie auch bändigen. Im vergangenen Jahr mimten die Darsteller Prignitzer Sagengestalten. "Wir werden Illusionen und Träume wecken", so Welte.

Eine ganze Reihe der Aktiven dürften den Stammbesuchern bekannt sein. Beispielsweise die Ritter der Burg Stargard. "Ritterturniere und Schaukämpfe sind so beliebt, dass sie stark nachgefragt werden und wir sie gerne wieder mit ins Programm nehmen", sagt Uwe Neumann, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz. Auch das breite Angebot an Handwerkskunst werde fortgesetzt. Gelungen sei es gar, einen Handwerker zu engagieren, der Schieferplatten gestaltet. Seifensieden, Holzkunst, Steinmetz - all das gilt es zu entdecken und zu erleben. Denn Kinder und Erwachsene dürfen selbst zum Werkzeug greifen, ihr ganz eigenes Erinnerungsstück anfertigen.

Akrobatik auf hohem Niveau verspricht die Gruppe Flugträumer. Zauberei auf der Bühne zeigt die Hexe Chibraxa, die Wassernixen und federleichte Fabelwesen mitbringen wird. Besonders idyllisch und geheimnisvoll versprechen die Abendstunden zu werden. Um 21 Uhr beginnt am Sonnabend das Abendprogramm auf zwei Bühnen, dessen Höhepunkt die Feuer- und Fakirshow sein wird.

Zwischen all den Künstlern und Musikgruppen hält sich allerhand fahrendes Volk hinter und vor den Burgmauern auf. Händler offerieren ein breites Angebot passend zum Mittelalter. Wer mag, kann sich von Kopf bis Fuß einkleiden, thematische Bücher und Spielzeug entdecken.

Am Sonntag ist Familientag

Besonderheit am Sonntag ist die Fortsetzung des im vergangenen Jahr erstmals durchgeführten Familientages. Kindergruppen aus vier Kitas werden ein Bühnenprogramm gestalten. Es soll aber kein Wettbewerb werden, so die Veranstalter. Die Volks- und Raiffeisenbank Prignitz möchte die Kreativität, den Fleiß und Mut zum Auftreten aller Beteiligten würdigen und stiftet jeder Gruppe 200 Euro.

Samstag geht das Spektakel von 10 bis 24 Uhr, am Sonntag bis 18 Uhr. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt, wer kostümiert kommt, zahlt einen reduzierten Eintrittspreis. Parkplätze stehen vor Ort ausreichend zur Verfügung. Von Bad Wilsnack aus verkehrt stündlich ein Busshuttle. Er fährt als direkter Anschluss des aus Berlin kommenden Regionalexpresses.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen