zur Navigation springen
Der Prignitzer

18. November 2017 | 15:15 Uhr

Kuhbier : Ende der Holperstrecke in Sicht

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Baustart für neue Ortsdurchfahrt in Kuhbier / Kreis und Land investieren rund 1,2 Millionen Euro

von
erstellt am 18.Aug.2014 | 22:00 Uhr

Seit gut einer Woche wird in Kuhbier gebaut. Die marode Ortsdurchfahrt soll im kommenden Jahr der Vergangenheit angehören. Den Zuschlag für den Straßenbau erhielt die Bietergemeinschaft Eurovia/Matthai. Gebaut wird in diesem und im nächsten Jahr in zwei Abschnitten, beginnend mit dem Teilstück aus Groß Pankow kommend bis zur Ortsmitte. Hier ist der alte Straßenkörper bereits zu einem großen Teil ausgekoffert. Erneuert werden nicht nur die Fahrbahn, die künftig sechs Meter breit in Asphalt ausführt ist, sondern auch die Rohrleitungen für die Straßenentwässerung, die nur noch mehr schlecht als recht funktioniert.

Rund 1,2 Millionen Euro fließen in den Straßenneubau, jeweils zur Hälfte finanziert von Landkreis, der Bauherr ist, und vom Land Brandenburg, das dafür Fördermittel aus dem Entflechtungsgesetz zur Verfügung stellt.

Noch bis vor rund acht Monaten floss durch Kuhbier der gesamte Verkehr der B 189 hindurch. Anfang November 2013 wurden dann die Ortsumgehung und der neue Streckenabschnitt zwischen Pritzwalk und Kuhbier in Betrieb genommen. Die Kuhbierer Durchfahrt sowie die Teilstücke Pritzwalk-Kuhbier (jeweils alte B 189) und Kuhbier-Groß Pankow (zuvor eine Gemeindestraße auf der Trasse der alten B 189) wurden zu Kreisstraßen. Im Gegenzug übernahmen die Gemeinde Groß Pankow (Prignitz) und die Stadt Pritzwalk bisherige Kreisstraßen in kommunale Hoheit. Das betrifft konkret die jetzige K 7052 von Neu Krüssow Richtung Wilmersdorf sowie die derzeitige K 7016 vom Bahnhof Rohlsdorf bis Rohlsdorf.

Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt müssen sich Verkehrsteilnehmer im Oktober auf eine zeitweise Vollsperrung der Straße in Kuhbier einrichten, die voraussichtlich drei Tage in Anspruch nehmen wird. Der Landkreis wird rechtzeitig über diesen Termin informieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen