zur Navigation springen
Der Prignitzer

21. August 2017 | 16:09 Uhr

Elbelandpartie für Großstädter

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

16 Akteure legen neue Offerte auf und bieten Kunst, Kultur sowie Genuss aber auch für die Prignitzer an

„Die Hamburger sind da.“ Silke Tobeler strahlt. Die Inhaberin des Kunsthauses Kirschbluethe mit Café und Galerie in Laaslich freut sich. Sie und weitere 15 Akteure taten sich zusammen, um in der Prignitz und angrenzenden Regionen eine Elbelandpartie zu installieren. An zwei Wochenenden – dem zurückliegenden und dem Pfingstwochenende – öffnen sie Galerien, Einrichtungen, Restaurants, um Kunst, Kultur und Genuss in der Prignitz zu präsentieren. Tobeler sagt unumwunden, das Angebot richte sich vor allem – wenn auch nicht ausschließlich – an Kunst- und Kulturliebhaber sowie Genießer aus Metropolen wie Hamburg und Berlin, die es in die landschaftlich so reizvolle und ruhige Prignitz zieht.

Das es da gewisse Parallelitäten zur kulturellen Landpartie im Wendland gibt, die alle Jahre zwischen Himmelfahrt und Pfingsten stattfindet, will Silke Tobeler nicht ganz von der Hand weisen. Sie hatte gemeinsam mit Evelyna Boué von der Divan Galerie in Stavenow die Idee zur Elbelandpartie. Die Hamburger, über deren Ankunft sich Tobelers am Samstag so freuen, sind Bekannte, Freunde. Fremde haben sich vom Angebot der Elbelandpartie (noch) nicht so verführen lassen zu einem Ausflug in die ziemlich tiefe Provinz – als solches sehen sie diesen Landstrich, lassen die Hamburger charmant durchblicken.

Silke Tobeler ist überzeugt: „Unser Angebot wird sich mit der Zeit herumsprechen.“ Auf der Grünen Woche haben die Initiatoren dafür geworben. Ein Reisebüro in Altona, das sich auf Touren in diese Region spezialisiert hat, mache das Angebot nach und nach bekannter.

Auch Anja Noll, Inhaberin der Alten Schule in Mankmuß mit Café und Hofladen, meint, „dass sich die Elbelandpartie herumsprechen, nach und nach wachsen wird“. Gespannt blicken die Akteure aufs kommende Wochenende, „da haben wir unsere Hauptveranstaltungen geplant“, so Noll.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Jun.2014 | 23:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen