Eine Stadt wird zum Adventskalender

Der Weihnachtsmann und Engel Lea machen sich auf zum nächsten Türchen.
Foto:
Der Weihnachtsmann und Engel Lea machen sich auf zum nächsten Türchen.

Bis Heiligabend öffnet in Pritzwalk jeden Tag ein anderes Geschäft mit besonderen Angeboten seine Pforten

svz.de von
10. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Die Geschäfte der Pritzwalker Innenstadt sind seit 1. Dezember zum großen Adventskalender der Stadt geworden. Täglich um 16 Uhr öffnet der Weihnachtsmann der Stadt, begleitet von einem Weihnachtsengelchen, ein Kalendertürchen in den mit Überraschungen ausgestatteten Geschäften. Am ersten Advent entfernten Engelchen Lea und der Weihnachtsmann die Verhüllung der Schaufenster des Schreibwarengeschäft Kinitz in der Meyenburger Straße. Inhaberin Martina Liedke und ihre Mitarbeiterin hatten das Schaufenster des Schreibwarengeschäftes weihnachtlich geschmückt. Für die Kinder gab es im Geschäft spannende Geschichte und für die Erwachsenen frische Waffeln und Glühwein. Bei Martina Liedke konnten sich die Besucher außerdem mit kleinen Süßigkeiten eindecken. Bis Heiligabend öffnet täglich ein Schaufenster.

Ziel dieser Aktion der Pritzwalker Innenstadt-Händler und -Gewerbetreibenden ist es, die Aufmerksamkeit der Kunden zu erringen und so potenzielle Käufer ins Zentrum zu ziehen. Die Adventszeit bringt für die Kunden natürlich auch Sonderöffnungszeiten der Geschäfte in der Innenstadt. Die Geschäfte sind am Samstag, dem 14. Dezember, am Sonntag, dem 15. Dezember, und am Samstag, dem 21. Dezember, jeweils von 14 bis 18 Uhr sowie am Dienstag, dem 24.Dezember, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr geöffnet. An diesem Tag wird das letzte Adventsfenster bereits um 10 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen