Überraschender Besuch in Perleberg : Ein Wildschwein auf Stadtgang

Jetzt sucht das Wildschwein ein neues Zuhause.
Jetzt sucht das Wildschwein ein neues Zuhause.

Zutrauliches Tier sitzt nun in der Quarantänestation des Tierparks

von
17. November 2017, 05:00 Uhr

Da trauten einige Perleberger ihren Augen kaum, als am Montag ein Wildschwein auf der Lanzer Chaussee spazierte, darüber informierte am Donnerstag die Stadtverwaltung. „Bei uns ging diese Nachricht gegen 15 Uhr ein“, so Thomas Kolbow, Sachbereichsleiter Sicherheit und Ordnung. „Zwischen Lindenhof und Kastanienhof war das Wildschwein unterwegs.“

Thomas Kolbow und seine Mitarbeiter machten sich vor Ort ein Bild, informierten die Polizei und auch Tierparkleiter Michael Niesler. Während die Polizei den Straßenbereich absicherte, besprachen die Tierparkmitarbeiter ihr Vorgehen. Niesler und seine beiden Kollegen konnten feststellen, „dass das Tier sehr zutraulich war“. „Entweder lebte es bisher in der Nähe von Menschen oder es wurde regelmäßig von ihnen gefüttert“, vermutet Michael Niesler. Mit einer runden Schlinge gelang es den Tierparkmitarbeitern, das Wildschwein zu greifen und in die Verladebox zu sperren. Das Tier befindet sich nun in der Quarantänestation des Perleberger Tierparks und wartet auf die Entscheidung, was mit ihm passiert.

„Das Schwein lebt, und es wird auch weiterleben“, betont Amtstierärztin Dr. Sabine Kramer auf Nachfrage des „Prignitzers“. „Wir werden es noch untersuchen, und der Tierpark ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.“

Der Einsatz war nach rund einer Stunde vorbei und der Stadtgang des Wildschweines beendet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen