zur Navigation springen

Karstädter Grundschüler verabschiedet : Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Grundschule Karstädt verabschiedet 42 Mädchen und Jungen der 6. Klasse. Sie werden ihre schulische Laufbahn in Perleberg und Wittenberge fortsetzen.

von
erstellt am 16.Jul.2015 | 12:00 Uhr

Für 42 Mädchen und Jungen aus der Gemeinde Karstädt endete gestern die sechsjährige Grundschulzeit. „Vor sechs Jahren, als ihr hier eingeschult worden seid, ward ihr ganz aufgeregt. Das hat sich in den Jahren gelegt. Jetzt beginnt für euch ein neuer Lebensabschnitt. Ihr kommt an eine neue Schule, werdet neue Mitschüler haben, wir wünschen euch für den weiteren Weg viel Erfolg“, verabschiedete die kommissarische Schulleiterin Gabriele Starr die Sechstklässler.

„Ich habe meinen Schülern mit auf den Weg gegeben, dass sie an ihren Schwächen hart arbeiten und ihre Stärken weiter ausbauen sollen“, sagte Helena Zabel, Klassenlehrerin der 6b. Sie hatte 20 Mädchen und Jungen unter ihren Fittichen. Ihre Kollegin Annett Koepp unterrichtete 22 Sechstklässler, die sie zu Beginn des vierten Schuljahres übernommen hatte. „Sie waren ein gutes Klassenteam. Es war ein schönes Arbeiten mit ihnen, die Kinder waren recht offen, freundlich, neugierig und kreativ“, gab es ein dickes Lob der Klassenlehrerin an die 6b.

Von den 42 Schülerinnen und Schülern werden 15 nach den Sommerferien aufs Gymnasium gehen. Vier von ihnen werden künftig das Marie-Curie-Gymnasium in Wittenberge besuchen, die anderen das Gottfried-Arnold-Gymnasium in Perleberg, obwohl alle den Erstwunsch hatten, in die Kreisstadt zu gehen. Da es in Perleberg aber nur noch zwei siebte Klassen geben wird (der „Prignitzer“ berichtete), konnten dort nicht alle Wünsche berücksichtigt werden. Die vier hatten aber als Zweitwunsch Wittenberge angegeben. Die anderen Mädchen und Jungen werden ihren weiteren Weg an der Oberschule Perleberg gehen, bis auf eine talentierte Schülerin, die die Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und dem Spezialfach Reiten in Neustadt/Dosse auswählte.

Mit einem Programm der Fünftklässler, die ihre Mitschüler mit Songs wie „Ein Hoch auf uns“ oder einem kleinen, lustigen Theaterstück verabschiedeten, fand der letzte Tag an der Grundschule für die 42 Kids einen bunten Ausklang. „Die Proportionen ändern sich. Als Einschüler habt ihr damals eine große Schultüte bekommen, heute gibt es zum Abschied eine kleine“, sagte mit einem Lachen Gabriele Starr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen