Plattenburgspektakel : Ein Freytaler zum Jubiläum

Mike Laskewitz schneidet die Geburtstagstorte zusammen mit Bärbel Mann (l.) und der Hexe Chibraxa an.
Foto:
Mike Laskewitz schneidet die Geburtstagstorte zusammen mit Bärbel Mann (l.) und der Hexe Chibraxa an.

25 Jahre Mittelalterliches Spektakel auf der Plattenburg: Drache Fangdorn kehrt zurück, Sonderangebote für Kinder

von
22. Mai 2017, 21:00 Uhr

Das Mittelalter in der Prignitz hat einen Namen: Spektakel auf der Plattenburg. In diesem Jahr feiert das Fest am 24./25. Juni seinen 25. Geburtstag. Veranstalter und Darsteller versprechen mehr als ein „Best of“ aus diesem Vierteljahrhundert. Sie kombinieren beliebte Programmpunkte mit neuen Elementen. Dazu zählt der Freytaler für Kinder.

Diesen erhalten die kleinen Besucher am Stand der Volks- und Raiffeisenbank, die auf dem Fest Münzen prägen wird. Die Kinder tauschen einen Schuldschein gegen den Freytaler und können diesen an ausgewählten Ständen als Zahlungsmittel verwenden. „Möglich sind zum Beispiel Bogenschießen, Reiten oder Seifen kneten“, sagt Mike Laskewitz, Geschäftsführer vom veranstaltenden Tourismusverband Prignitz. Der Gegenwert entspricht zwei Euro.

Ein Wiedersehen wird es mit dem Drachen Fangdorn geben. Die mystischen Wesen erfreuen sich Dank der Erfolgsserie Game of Thrones auch unter Erwachsenen großer Beliebtheit. Feuerspuckend wird der zehn Meter lange und fast drei Meter hohe Fangdorn zwischen den Mauern der alten Wasserburg sein Unwesen treiben. „Er kann eigenständig laufen, sich blitzschnell drehen, meterlange Flammen speien, Rauch aus Maul und Nüstern blasen, mit den Flügeln schlagen, brüllen oder ganz lieb mit den Augen zwinkern“, verrät Laskewitz. Dass der Drachen bei der abendlichen Feuershow am Sonnabend seinen Auftritt haben wird, versteht sich von selbst.

Direkt vor dem um 22 Uhr beginnenden Feuerspektakel gibt es ein fulminant-fabelhaftes Tavernenspiel mit Musik, Tanz, Theater und Gaukelei. Zahlreiche Darsteller werden gemeinsam auftreten. Abwechslung ist garantiert. Geschichtenerzähler, Feuerkünstler, Akrobaten und Narren werden das Publikum in eine Nacht exotischer, mystischer und aufregender Welten entführen. „Ganz neu sind in diesem Jahr die frech-komödiantischen Einlagen, spektakuläre Jonglagen und zauberhafte Tänze von ‚Luscinia Obscura’ mit ihrem außergewöhnlichen Vagantenwagen“, so Mike Laskewitz.

Stammbesucher können sich auf ein Wiedersehen mit bekannten Darstellern freuen. Die Hexe Chibraxa wird Märchen erzählen, bei denen nicht nur Kinder lachen können. Die Bäckerei Höfler hat nicht nur für den gestrigen Pressetermin eine Jubiläumstorte gebacken, sondern verköstigt Besucher seit 24 Jahren auf dem Spektakel auch mit herzhafter Kost.

Die Grundidee des Spektakels werde auch im Jubiläumsjahr beibehalten: Besucher dürfen aktiv eingreifen. Im Handwerkerlager gibt es eine Reihe von Mitmachangeboten, darunter Papierschöpfen, Schmieden und Weben. Damit das Handwerk noch attraktiver wird, haben die Veranstalter den Verein Ars Vivendi als neuen Partner gewinnen können. Er beteiligt sich an internationalen Festivals in Frankreich und Italien, verfolgt das Ziel, historisches Handwerk und Kulturgut zu erhalten. Er allein wird neun Gewerke präsentieren.

Der preisgünstigere Kartenvorverkauf startet am Montag in den Filialen der Volks- und Raiffeisenbank, Touristinformationen in Perleberg und Wittenberge sowie Reisebüros der Westprignitzer Verkehrs-Service GmbH.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen