KLICK – Der Fotowettbewerb : Diese Fotos machen Lust auf mehr

Platz 1 in der Kategorie Mensch: „Der Sonne entgegen“. Das Juryurteil war einstimmig, das Bild gewann mit deutlichem Vorsprung. Fotos: Holger Konrad
1 von 3
Platz 1 in der Kategorie Mensch: „Der Sonne entgegen“. Das Juryurteil war einstimmig, das Bild gewann mit deutlichem Vorsprung. Foto: Holger Konrad

Rund 80 von mehr als 200 eingereichten Bildern sind bis November zu sehen / Neues Konzept spricht Hobbyfotografen an

23-43196173_23-66107918_1416392361.JPG von
17. August 2015, 12:00 Uhr

Der neue, gemeinsam vom Kultur- und Festspielhaus Wittenberge sowie unserer Zeitung ausgerufene Fotowettbewerb „Klick“ trifft den Nerv der Prignitzer Hobbyfotografen. Das zeigt die Teilnahme: rund 200 Einsendungen. Das zeigt die Vernissage am Freitag: rund 60 Gäste. Das zeigen die Reaktionen der Besucher und Fotografen. „Ein toller Erfolg, eine wunderbare Mischung aus regionalen und internationalen Motiven“, meint Hobbyfotograf Reinhard Redder.


Neues Konzept überzeugt Fotografen


Jahrelang hatte er sich am Fotowettbewerb des Wittenberge Kulturbundes beteiligt, sich dann aber wie viele andere Fotografen zurückgezogen. Weder Konzept noch die Qualität der gezeigten Bilder motivierten ihn. „Kritik und Vorschläge wurden nicht angenommen“, so Redder. Nach den kritischen Kommentaren unserer Zeitung im vergangenen Jahr, zog sich der Kulturbund zurück, lobte keinen neuen Wettbewerb aus. „Ich habe abgewartet, wollte sehen, wie Sie das neue Konzept umsetzen und bin seit heute entschlossen, mich im nächsten Jahr wieder zu beteiligen“, so Reinhard Redder.

Das will auch die 18-Jährige Fabienne Hennings machen. „Seit drei, vier Jahren fotografiere ich leidenschaftlich gerne“, erzählt sie. Über eine Freundin hat sie eine ganze Portraitreihe angefertigt, davon ein Motiv eingereicht. Es gehört mit zu den rund 80 Bildern, die bis November im Kulturhaus zu sehen sind. Im nächsten Jahr werde sie einen neuen Versuch starten, vielleicht klappe es dann ja sogar mit einem Preis. So wie Fabienne gab es eine ganze Reihe von jungen Teilnehmern am Wettbewerb, und er sprach Fotografen aus der ganzen Region, auch über die Kreisgrenzen hinaus, an.

Das freut auch Kathrin Lockenvitz. Die Kunstlehrerin vom Gymnasium Wittenberge zählt zu den Stammbesuchern der bisherigen Ausstellungen. Die Fotoschau in diesem Jahr steche jedoch hervor: „Sie ist perfekt. So eine Bandbreite an Motiven, so strahlende Farben“, sagt Kathrin Lockenvitz. „Es ist gut, dass sich ein neues Team gefunden hat, diesen Wettbewerb fortführt.“ Das habe ganz offensichtlich viele ermutigt, sich zu beteiligen. Kathrin Lockenvitz Fazit lautet: „Fortführung erwünscht.“

Auch von den insgesamt zehn Preisträgern bekommen der „Prignitzer“ und das Kulturhaus Lob für das neue Konzept. „Es ist eine wirklich tolle Ausstellung und ein gelungener Eröffnungsabend“, sagt Holger Konrad aus Perleberg, der mit seinem Bild „Der Sonne entgegen“ in der Kategorie „Mensch“ mit deutlichem Punktevorsprung Platz 1 belegte. Ramona Hoffman, Siegerin bei den Kreativen Fotos, bemerkt, dass die „Vielfalt der Ausstellung beeindruckend ist“.


Drei zweite Plätze nach Punkten


Während die Punktewertung der Jury in den Kategorien „Mensch“ und „Kreativ“ drei eindeutige Platzierungen ergab, gibt es in der Kategorie Natur – hier wurden mit mehr als 130 Bildern die meisten Arbeiten eingesandt – einen ersten und drei zweite Plätze. „Drei Bilder haben die gleiche Punktzahl bekommen, und da sich die Jury unter diesen in der Diskussion nicht auf eine Reihenfolge einigen und auch keins aussortieren wollte, gibt es nun eben drei zweite Plätze“, erklärte Petra Luft vom Kulturhaus.

Und noch eine Besonderheit gab es in der Kategorie „Natur“: Der erste und einer der zweiten Plätze ging an Anica Siewert aus Perleberg. „Die Namen der Autoren waren verdeckt, wir haben ausschließlich das Bild bewertet“, sagt Petra Luft. „Und Frau Siewert hat eben zwei hervorragende Arbeiten eingereicht.“

In den nächsten Ausgaben zeigt der „Prignitzer“ die prämierten Fotos der Kategorien „Natur“ und „Kreativ“

Kategorie Kreativ:
1) Ramona Hoffmann, Perleberg: Schneckentaxi;
2) Maren Langwisch, Wittenberge: Food for the babies;
3) Katharina Redlich, Weisen: Rotwein;

Kategorie Mensch:
1) Holger Konrad, Perleberg: Der Sonne entgegen;
2) Jörg Busack, Perleberg: Das Foto;
3) Dennis Theiß, Wittenberge: Der Mensch im Wolfspelz;

Kategorie Natur:
1) Anica Siewert, Perleberg: Public Viewing;
2) Anica Siewert: Im Nebel;
2) Anastasija Zado, Perleberg: Pearls;
2) Selma Spiller, Wittenberge: Die Natur findet ihren Weg;
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen