Die Wirtschaft sagt Platzeck Tschüß

svz.de von
11. Dezember 2013, 00:37 Uhr

Die Wirtschaftsinitiative Westprignitz e. V. (WIW) hat sich Montagabend in Potsdam vom ehemaligen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) verabschiedet. Der WIW-Vorsitzende Lutz Lange dankte ihm auf dem Wirtschaftsforum Brandenburg für die gute Zusammenarbeit im Rahmen des regionalen Wachstumskerns, auch im Namen der Bürgermeister Udo Staeck, Fred Fischer und Dr. Oliver Hermann sowie der kreislichen Wirtschaftsdezernentin Edelgard Schimko, teilte die WIW gestern mit. An Platzecks Nachfolger Dietmar Woidke gewandt, bat Lange im Namen der Akteure und Unternehmen des Wachstumskerns um eine Forsetzung der guten zusammanarbeit zwischen der Region und der Landesregierung.

Als Geschenk übergab Lutz Lange einen Präsentkorb, der ausschließlich mit Prignitzer Produkten gefüllt war. Darunter waren unter anderem Haferflocken von Avena, Fleisch von VION, Öl aus Quitzow, Magenbitter aus Wittenberge und erstmalig eine Flaschenabfüllung des HerzBräus aus der Alten Ölmühle Wittenberge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen