Grüne Woche : Die kulinarische Visitenkarte

Zu letzten Absprachen trafen sich die Köche in der Ölmühle Wittenberge.
Zu letzten Absprachen trafen sich die Köche in der Ölmühle Wittenberge.

Prignitzer Köche fahren zur Grünen Woche nach Berlin, wir stellen exklusiv ihre Gerichte vor

von
08. Januar 2016, 08:00 Uhr

Die Prignitz wird sich wieder ganz stark auf der Grünen Woche in Berlin präsentieren: Gastronomen und regionale Produzenten haben unter Führung des Tourismusverbandes Prignitz eine kulinarische Visitenkarte vorbereitet. Bei allen kommt mal mehr oder weniger stark das Nationalgericht Knieperkohl vor, doch darüber hinaus sind den Köchen keine Grenzen gesetzt.

Das Hotel ambiente in Bad Wilsnack lockt mit einem Pastinaken-Püree. Knut Jessen vom Biohotel Burg Lenzen reicht den Besuchern Gemüseröllchen im Sesamkleid. Mit dabei sind auch Jeannine Groth und Stefan Friedrich. Sie sind die Knieperkohl-Produzenten aus der Prignitz, die auch die hiesigen Gaststätten mit dieser regionalen Spezialität versorgen. „An allen Messetagen wird Knieperkohl aus dieser Produktion am Stand erhältlich sein“, sagt Uwe Neumann, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz.

Insgesamt werden zehn Köche an allen zehn Messetagen am Herd des Prignitzstandes in der Brandenburghalle 21a brutzeln. Darüber hinaus wird ganz stark das Restaurant Alte Ölmühle aus Wittenberge vertreten sein. Unter Leitung von Chefkoch Falko Kotzur wird das Team die Gäste an allen Tagen im pro agro – Kochstudio versorgen, so Neumann. Das habe es bisher mit Prignitzer Vertretern so noch nicht gegeben.

Dazu stehen etwa 70 Sitzplätze zur Verfügung. „Angeboten werden Brauhausspezialitäten wie das hausgebraute Bier-Herzbräu Spezial und Dunkel, süßer oder herzhafter Brotaufstrich aus Dunkelbier und natürlich Knieperkohl nach Art des Hauses mit Kohlwurst“, weiß Uwe Neumann.

Wie in den Vorjahren wird unsere Zeitung alle teilnehmenden Köche exklusiv vorstellen. Beginnend mit der Ausgabe vom 14. Januar werden Sie, liebe Leser, jeweils erfahren, wer am Tag darauf in Berlin kocht und was es geben wird.

Zusätzlich werden wir Sie auf Sonderseiten über die Prignitz auf der Grünen Woche und über touristische Höhepunkte in diesem Jahr informieren.

Die Messe geht vom 15. bis zum 24. Januar.

Prignitztag auf der grünen Woche

Am Sonntag, dem 17. Januar, gibt es ein regionales Bühnenprogramm in der Halle. Hier einige Höhepunkte.

 10.30 bis 12.30 Uhr:

  • Präsentation des Sommerfestes anlässlich 777 Jahre Perleberg, mit Kindertanzgruppe der Tanzschule „Quer durch die Gasse“
  • Björn Hildebrandt kocht regionale Menüs
  • Wittstocks Rosenkönigin wirbt für die LAGA 2019
  • Live-Sound-Orchester der Kreismusikschule Prignitz

13 bis 15 Uhr:

  • historische Stadtführungen in Wittenberge
  • Neuruppin als   Anziehungspunkt für Wasser- und  Radtouristen
  • Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt/ Dosse, Reiter in historischen Uniformen
  • Rheinsberg - Stadt der Seen und Musikfestspiele

15.30 bis 17.30 Uhr

  • Jean Duwe vom Gasthaus „Zum Torwächter“ kocht
  • Das Storchendorf Rühstädt und seine Angebote
  • Gut Hesterberg präsentiert den schönsten Bauernhof Deutschlands
  • Ruppiner Genießertour im Ressort Mark Brandenburg Neuruppin
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen