Kreistag : „Die Jüngeren müssen ran“

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von 23. Mai 2019, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Bei einem Imbiss lassen die Kreistagsabgeordneten und Mitarbeiter der Verwaltung die Wahlperiode ausklingen.
Bei einem Imbiss lassen die Kreistagsabgeordneten und Mitarbeiter der Verwaltung die Wahlperiode ausklingen.

Abschiedsworte und Dankesreden bestimmen die letzte Kreistagssitzung. Zehn Abgeordnete kandidieren nicht erneut.

Keine Blumen, keine fliegenden Sektkorken. Dafür Applaus im Kreistag. Eine Seltenheit, aber eine letzte Sitzung hat immer ihre Besonderheiten. Der Beifall gebührt den Abgeordneten, die am Sonntag nicht erneut kandidieren werden so wie Dietrich Gappa (CDU). Fast nachdenklich betritt er den Sitzungssaal. „Das ist schon ein eigenartiges Gefühl“, gesteht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite