Weihnachtsaktion : Die ersten Päckchen sind abgegeben

Nicht gezögert, sondern gehandelt: Gesine Fritze gab dieses Päckchen in unserer Wittenberger Redaktion ab.
Nicht gezögert, sondern gehandelt: Gesine Fritze gab dieses Päckchen in unserer Wittenberger Redaktion ab.

Seit Montag läuft unsere Weihnachtsaktion, mit der wir bedürftigen Kindern im Landkreis eine Freude machen wollen

von
25. November 2015, 17:50 Uhr

„Bin ich hier richtig?“, fragt die Dame, als sei mit einem Weihnachtspaket in den Händen in die Redaktion des „Prignitzers“ kommt. Natürlich, sie ist goldrichtig, gehört sie doch zu jenen Prignitzern, die Kinder eine Freude machen wollen und die sich deshalb an der Weihnachtsaktion unserer Zeitung gemeinsam mit SOS Prignitz, dem DRK und der Awo beteiligen.

Gesine Fritze hat ihr Paket für ein vierjähriges Mädchen gepackt, „weil wir in der Verwandtschaft ein gleichaltriges Kind haben“. Da wisse man, womit man Freude bereitet. Apropos Freude. Gesine Fritze ist Kita-Erzieherin, arbeitet in Wittenberge . „Ich erlebe doch jeden Tag, wie schön es ist, wenn Kinder Freude haben“, sagt die sympathische Frau. Sie steht auf dem Standpunkt: „Wenn man dazu in der Lage ist, sollte man etwas abgeben, andere glücklich machen.“ Und dann erzählt Gesine Fritze noch schnell von ihrer eigenen ganz großen Freude. Seit elf Wochen ist sie Oma.

Als Wertschätzung für die Kleinen möchten wir Sie, liebe Leser, bitten, keine gebrauchten Gegenstände einzupacken, sondern neue zu kaufen. Empfohlen wird ein Geschenkewert von etwa 10 bis 20 Euro. Die Päckchen bitte in unseren Geschäftsstellen und Redaktionen in Wittenberger Perleberger Straße, und Perleberg, Berliner Straße, abgeben.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen