zur Navigation springen

Prignitzer-Bandcontest : Die Elbe brennt: Wir suchen die Vorband für Feuerengel und Megaherz

vom

Rock- und Hard-Rock-Gruppen aus dem Vierländereck können sich bis zum 31. März bewerben / Es winken 30 Minuten Auftritt und 500 Euro Gage

svz.de von
erstellt am 28.Jan.2014 | 08:00 Uhr

Am 31. Mai steht die Wittenberger Ölmühle einmal mehr ganz im Zeichen knallharter Rockmusik. Neue Deutsche Härte vom Feinsten versprechen Feuerengel, Deutschlands wohl versierteste Rammstein-Coverband, und Megaherz, ein Urgestein der Szene, die gemeinsam mit Oomph! und Rammstein Anfang der 90er Jahre diese  Musikrichtung aus der Taufe hoben.

Doch noch ist ein Platz im Lineup des Abends frei, und zwar für enthusiastische Nachwuchsmusiker, die sich stilistisch in den gleichen Gefilden wie die Headliner  bewegen und sich zutrauen, auf der großen Elblandbühne vor mehr als 3000 Rockfans  ihr Können zu zeigen. „Die Idee war, jungen Musikern aus der Region die Chance zu geben, sich einem tollen Publikum vorzustellen“, sagt Mirko Wernicke vom Veranstalter plain vanilla entertainment. 30 bis 40 Minuten haben die Newcomer Zeit, den Besuchern einzuheizen, bevor die Profis die Bühne entern.

Welche Bands können sich bewerben?

Interessierte Gruppen müssen zwei wesentliche Kriterien erfüllen. Erstens sollte die Musik stilistisch im Bereich Rock/Hardrock/Heavy Metal angesiedelt sein, damit sie ins Programm passt. Zweitens muss die Band aus dem Vierländereck – also aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen oder  Mecklenburg-Vorpommern stammen. Nicht zwingend vorgeschrieben, aber sicher von Vorteil ist eine gewisse Spielerfahrung – immerhin soll auch die Vorband Teil einer großen Show sein.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Das Auswahlverfahren ist in zwei Runden organisiert. Die Bewerbungsphase läuft ab sofort bis zum 31. März. Alle interessierten Bands können in dieser Zeit ihre Bewerbung einreichen, die mindestens folgende Punkte beinhalten sollte:

- Band-Steckbrief mit Angaben zu Herkunft, Historie und Besetzung, zum Musikstil/Genre und Einflüssen/Vorbildern, sowie zu bisherigen Auftrittserfahrungen.

- Demo-Song in Form von CD, MP3 oder Youtube-Link. Dabei ist zu beachten, dass die Qualität einen gewissen Mindeststandard erfüllen sollte, damit die Jury bei der Vorauswahl keine Probleme dabei bekommt, gewollt verzerrte Klänge von gegebenenfalls vorhandenen Fehlern einer übersteuerten Aufnahme zu unterscheiden.

Die Bewerbung kann per Post oder per Email erfolgen, weiterhin können Unterlagen und Tonträger in  den Filialen der Sparkasse Prignitz sowie in der Geschäftsstelle des „Prignitzers“ in Perleberg  (siehe nebenstehender Kasten) abgegeben werden. Für alle Einsendungen gilt der 31. März laut Poststempel bzw. Eingangsvermerk der Sparkasse als verbindliches Datum. Später eingegangene Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

Wie werden die Gewinner ausgewählt?

Alle Bewerbungen, die die oben genannten Kriterien erfüllen, werden von unserer Jury geprüft. Diese besteht aus Mirko Wernicke (plain vanilla Entertainment), Lars Reinhold (Redakteur „Der Prignitzer“), Isabel Beckmann (Geschäftsstellenleiterin  „Der Prignitzer“), Helge Reiter (Sparkasse Prignitz) sowie einem Mitglied der Band Feuerengel. Die Fünf besten Einsendungen werden anschließend in einer Abstimmung gegeneinander antreten,  so dass schließlich  jene Band  mit Feuerengel und Megaherz auftritt, die ihre Anhänger am besten mobilisieren konnte.

Das Voting wird sowohl über die Tageszeitung per Stimmzettel als auch Online auf unserer Homepage und über Facebook zugänglich sein. Die Bands, die es in die Endrunde geschafft haben, werden   in unserer Printausgabe porträtiert, so dass sich jeder Leser vor dem Abstimmen einen Eindruck von den potentiellen Vorgruppen verschaffen kann.

Wann stehen die Gewinner fest?

Die Abstimmung endet am Montag, dem 30. April. Im Anschluss an die Stimmenauszählung geben wir  den Gewinner in allen unseren Kanälen (Print, Online, Facebook) bekannt.

Warum bewerben oder abstimmen?

Für die Band, die das Voting für sich entscheidet, gibt es neben 30 bis 40 Minuten Spielzeit und dem Gefühl, vor rund 3000 Zuschauern aufzutreten, eine Gage von 500 Euro. Unter allen Teilnehmern, die mit ihrer Stimme zur Wahl der Siegerband beigetragen haben, verlosen wir zwei Verzehrgutscheine im Wert von 25 Euro, die am Abend des Konzertes an den Ständen auf dem Veranstaltungsgelände eingelöst werden können. Das Bewerbungsverfahren und die Verlosung finden unter Ausschluss des Rechtsweges statt.

Emailadresse für Online-Bewerbungen sowie Fragen zum Verfahren:
bandvoting@prignitzer.de

Adresse für Bewerbungen per Post:
Der Prignitzer
Stichwort: Bandvoting
Berliner Straße 1
19348 Perleberg

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen