Motorsportspektakel in Perleberg : Defekthexe soll nicht mitfahren

Zum Abtransport bereit: André Gilberg (l.) und Martin Pawels sichern eines der Stockcars der Polks. Torsten Gottschalk
Zum Abtransport bereit: André Gilberg (l.) und Martin Pawels sichern eines der Stockcars der Polks. Torsten Gottschalk

Krachendes Blech und aufwirbelnden Staub, waghalsige Fahrmanöver in zerbeulten Boliden und qualmende Motoren: Wootzer Stockcarteam lädt am Wochenende zu Motorsportspektakel in Perleberg.

von
18. Mai 2012, 10:43 Uhr

Prignitz | Krachendes Blech und aufwirbelnden Staub, waghalsige Fahrmanöver der Piloten in ihren zerbeulten Boliden und qualmende Motoren: Diese Szenerien können die Rennsportfreunde am Sonnabend und Sonntag hautnah im Motorsportpark Eichhölzer Weg in Perleberg miterleben. Nach der Erstauflage 2009 lädt das Polk High Stockcarteam aus Wootz - zusammen mit den Oldtimer freunden Perleberg - zum vierten Mal zu einem Lauf um die Norddeutsche Stockcarmeisterschaft (NDM) ein.

Die Organisatoren rechnen mit rund 100 Teilnehmern aus Nord- und Mitteldeutschland oder Dänemark. Erfahrungsgemäß stoßen weitere Teams an den Renntagen dazu. "Es kann losgehen, alles ist vorbereitet und die Autos unserer Fahrer modifiziert", kann Timm Blütmann, Pressesprecher der Polks, seine Vorfreude auf die Veranstaltung kaum verhehlen. "Nachdem es zum Auftakt nicht so gut für unsere Fahrer gelaufen ist, hoffen wir nun auf ein besseres Abschneiden und möglichst viele Punkte. Natürlich gehört immer eine Portion Glück dazu."

Beim 2. Lauf um die Norddeutsche Stockcarmeisterschaft 2012 schicken die Polk Highs fünf Fahrer ins Rennen. In der Klasse 2 (61 - 90 PS) starten der Vielanker Heiko Sorban und Martin Pawels (beide Golf). "Ich hoffe, dass das Auto diesmal länger durchhält, als zuletzt in Langenbrügge", sagt Martin Pawels, dem beim Auftaktrennen, zweimal in Führung liegend, die Defekthexe ins Auto stieg. "Zumindest einen Laufsieg möchte ich schon holen uns sonst viel Spaß haben." Auch der Dargardter Andreas Kiefel hat die Schäden an seinem BMW 525 TDS aus dem ersten Lauf beseitigt und tritt erneut in der Klasse 4 (121 bis 150 PS) an.

René Gubbe ("Er ist immer ein Punktegarant." - Blüthmann) und André Gilberg kämpfen in ihren Audis um Meisterschaftszähler in der Klasse 5 (über 151 PS und Allrad). Gillberg, der nach fast einem Jahr Rennpause in Perleberg sein Comeback gibt, hofft, "dass das Auto am Wochenende durchhält und wir nicht so viel dran rumschrauben müssen." Mit dem Wittenberger Steffen Meyer sowie Paul und Jörg Mussfeld (Triglitz) haben weitere Prignitzer Fahrer gemeldet. Als Rennsprecher konnten die Polks mit Dirk "Didda" Fehrmann vom Bunte Hunde Rennverein Hamburg erneut einen Kenner der Szene gewinnen. Er wird mit seinen fachkundigen Kommentaren während und zwischen den Rennen wieder für tiefe Einblicke in den Stockcaralltag sorgen.

Die an den blauen Shirts mit der 33 gut zu erkennenden, "Polk Highs" haben alles für ein Gelingen des Spektakels getan. Neben der rasanten Motorsportveranstaltung bieten die Veranstalter den "hoffentlich zahlreich erscheinenden, motorsportbegeisterten Besuchern" (Blüthmann) ein umfangreiches Rahmenprogramm. Unter anderem gibt es eine Tombola. Einen Teilerlös wollen die Polk`s auch wieder an eine soziale Einrichtung spenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen