zur Navigation springen

Die Elbestadt in einer Fotoschau : „Das ist mein Wittenberge“

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Stadtmuseum bereitet große Fotoschau für 2018 vor. Elbestädter gestalten sie mit ihren Motiven

von
erstellt am 02.Aug.2017 | 11:00 Uhr

Wie sehen Wittenberger ihre Heimatstadt? Antworten auf diese Frage sucht das Stadtmuseum in der Putlitzstraße mit einer Fotoschau, die im nächsten Mai zum Internationalen Museumstag eröffnet werden soll.

Über den „Prignitzer“ wendet sich Museumsleiterin Birka Stövesandt an alle Elbestädter: „Sehen Sie sich in Ihren, in unserem Wittenberge um und halten Sie mit der Kamera fest, was für Sie Wittenberge ausmacht!“ Ihre Bitte richte sich, so die Museumschefin, auch an all jene, die als ursprüngliche Wittenberger ab und zu mal wieder in ihre alte Heimat kommen. „Denn wir möchten ein möglichst vielfältiges Bild der Stadt zeigen.“ Wichtig ist Stövesandt die Feststellung, „dass es bei der Fotoschau nicht ausschließlich um die Schokoladenseiten der Stadt geht“. „Wittenberge hat viele Facetten, davon sollen sich möglichst viele wiederfinden, darunter sicher auch einige nicht so schöne. Wir schließen kein Motiv aus“, erklärt die Museumsleiterin das Herangehen.

Auf die Frage nach dem Warum dieser Exposition verweist Stövesandt „auf die fast 30 Jahre, die die Wende nun schon wieder zurückliegt“. „Unsere Bilderschau wird damit auch eine Bestandsaufnahme des Hier und Heute in Wittenberge sein, die Veränderungen zeigen.“

Bis zur Ausstellung sind noch zehn Monate Zeit. „Wir informieren schon jetzt über die Exposition und bitten ums Mitmachen, damit die Interessierten Sommer, Herbst, Winter und das Frühjahr für das Umsetzen ihrer Motive nutzen können“, so Stövesandt. Der Anspruch des Museums sei es, „alle eingereichten Fotoarbeiten auch zu zeigen. Deshalb unsere Bitte an die Fotografierenden, nur jeweils eine Aufnahmen einzusenden.“  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen