zur Navigation springen
Der Prignitzer

18. November 2017 | 17:11 Uhr

Das große Planschen kann losgehen

vom

svz.de von
erstellt am 27.Apr.2012 | 09:36 Uhr

Prignitz | Die Wetterfrösche verheißen die ersten frühsommerlichen Tage des Jahres. Zeit also, dass auch die Freibäder der Region aus dem Winterschlaf erwachen. Traditionell startet das Pritz walker Hainholzbad als erste Einrichtung in die Saison, und zwar am 1. Mai. Ab kommendem Dienstag ist das Bad täglich von 9 bis 20 Uhr (montags erst ab 12 Uhr) geöffnet, "je nach Witterung auch mal länger oder mal kürzer", sagt Schwimmmeister Frank Möller von der Wittenberger Bäder GmbH. Die Gesellschaft betreibt in der Region außer dem Pritzwalker Bad die Freibäder in Perleberg, Karstädt, Seehausen und den Friedensteich in Wittenberge sowie die Schwimmhallen in Wittstock/Dosse und Wittenberge.

Die Saisonverlängerung in Pritzwalk schafft man, weil das Wasser hier beheizt werden kann, und zwar durch Sonneneinstrahlung über Absorbermatten, die auf dem Dach des Funktionsgebäudes installiert sind. Bei zu wenig Sonne werde außerdem mit einer Erdgasheizung nachgeholfen, erläutert Betriebsleiterin Heike Fuchs von der Stadtverwaltung. Mindestens 18 Grad Celsius soll das Wasser ab 1. Mai haben. "Diese Mindesttemperatur benötigen wir auch, um das Schulschwimmen durchführen zu können. Das geht ebenfalls bereits nächste Woche los", so Heike Fuchs. Überdies ist ab 1. Mai im Hainholzbad die Sauna wieder geöffnet, montags bis donnerstags von 12 bis 20 Uhr, freitags bis sonntags ab mindestens vier Personen nach Voranmeldung, Tel.: 03395/30 26 95.

Für die anderen Freibäder stehen die Starttermine ebenfalls fest: Karstädt 17. Mai, Perleberg 19. Mai, Friedensteich 1. Juni. Auch das Freibad in Putlitz soll nach Informationen der Amtsverwaltung bis spätestens 1. Juni öffnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen