zur Navigation springen
Der Prignitzer

18. November 2017 | 15:16 Uhr

Wittenberge : Brand in Wohnhaus

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Großaufgebot in der Havelberger Straße37: Kameraden aus drei Wehren im Löscheinsatz.

Vermutlich war ein defekter Fernseher die Ursache für den Wohnungsbrand, zu dem gestern Abend gegen 16.30 Uhr die Wittenberger, die Hinzdorfer und die Weisener Feuerwehr mit insgesamt 37 Kameraden in die Havelberger Straße 7 ausrücken mussten. „Als wir um die Ecke bogen, haben wir schon den dicken Qualm gesehen, der aus der Wohnung drang“, sagt Einsatzleiter Marcus Giese. Der Brandherd befand sich in einer Wohnung im Untergeschoss des Mehrfamilienhauses. Kameraden löschten und durchsuchten, ausgerüstet mit schwerem Atemschutzgerät, die stark verqualmte Brandwohnung sowie auch die anderen Wohnungen und den Keller, um gegebenenfalls Menschen in Sicherheit zu bringen. Eine Frau wurde über den Balkon ihrer Wohnung per Drehleiter ins Freie befördert.

Acht Menschen erlitten durch den Brand Verletzungen. Bei sieben von ihnen bestehe der Verdacht auf Rauchgasvergiftung, hieß es gestern Abend. Ein Feuerwehrmann verletzte sich am Bein. Neben den Wehren war auch der Rettungsdienst – unterstützt von Seehausen – mit einem Großaufgebot vertreten.

Ob und welche Wohnungen in dem Brandhaus nutzbar sind, konnte die WGW als Eigentümer gestern noch nicht sagen. Dazu soll es heute Untersuchungen geben.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen