Bio-Diesel Wittenberge ist verkauft

<strong>Als die Produktion</strong> bei Bio-Diesel noch florierte, floss über diese Leitung der Kraftstoff zur Verladung in den Elbeport. <foto>Hanno taufenbach</foto>
Als die Produktion bei Bio-Diesel noch florierte, floss über diese Leitung der Kraftstoff zur Verladung in den Elbeport. Hanno taufenbach

svz.de von
04. März 2013, 06:37 Uhr

Wittenberge | Die Bio-Diesel Wittenberge GmbH ist verkauft. Das bestätigte gestern Nachmittag auf Nachfrage des "Prignitzers" Beate Schierwagen, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Cargill Deutschland. Gemeinsam mit der Raiffeisen-Holding Agravis war Cargill Deutschland Gesellschafter des Wittenbergers Unternehmens mit Sitz auf der Hafenspitze im Industriegebiet Süd. Wie Schierwagen sagt, handelt es sich bei dem neuen Eigentümer um die Gallon Premium Oil GmbH und einen Minderheitseigner. Nähere Einzelheiten nannte die Unternehmenssprecherin nicht, verwies aber darauf, dass die Gallon Premium Oil GmbH in der Branche der Mineralölproduktion und des -handels tätig sei. Nach Recherchen des "Prignitzers" soll es sich um ein mittelständisches Unternehmen handeln.

Beate Schierwagen betonte, die Gesellschafter seien sehr froh über den gelungenen Verkauf. Über Wochen und Monate war nach einem neuen Eigentümer gesucht worden.

Dieser neue Eigentümer wolle nach eigenem Bekunden das Wittenberger Werk weiterführen und hätte betont, die Produktion solle kurzfristig wieder aufgenommen werden. Laut Schierwagen hätten alle bisherigen Mitarbeiter Angebote für ein Beschäftigungsverhältnis erhalten.

Im Spätherbst des letzten Jahres waren die Wittenberger Bio-Diesel GmbH still gelegt worden. "Wirtschaftliche Gründe haben uns zu dem Schritt gezwungen", hatte Schierwagen im Dezember der Redaktion auf Nachfrage gesagt. Die Produktion rechne sich nicht. Es seien Überkapazitäten am Markt. Den 28 Mitarbeitern war gekündigt worden. Der Produktionsrückgang im letzten Jahr hatte auch den Rückgang der Flüssiggüterumschlags im Elbeport zur Folge, trotzdem blieben 2012 die Umschlagsmengen im Vergleich zum Vorjahr insgesamt stabil.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen