Perleberg : Bibliothek als Begegnungsstätte

Marion Boller und Jürgen Pinnow  nutzen den Perleberger Bibliothekstreff gern für ein Gespräch.
Marion Boller und Jürgen Pinnow nutzen den Perleberger Bibliothekstreff gern für ein Gespräch.

Neue Veranstaltungsreihe soll mehr Leute ins Wallgebäude locken / Treff ist alle 14 Tage

von
22. August 2019, 09:51 Uhr

Seit Januar gibt es für Marion Boller und Jutta Dahl einen neuen festen Termin im Kalender. Alle 14 Tage finden sie sich um 15 Uhr zum Perleberger Bibliothekstreff ein. Die beiden Frauen sind der neuen Leiterin der Stadtbibliothek Susann Fritz dankbar, dass sie diese neue Veranstaltungsreihe initiiert hat.

„Dieser Veranstaltungsidee ging die Überlegung voraus, wie wir mehr Leute in die Bibliothek bekommen“, sagt die Gelobte. „Es geht uns auch darum, den Perlebergern eine weitere Möglichkeit zum Treffen zu geben.“ Dabei hofft sie, dass künftig mehr Interessierte sich trauen, an der Donnerstagsrunde teilzunehmen. Marion Boller und Jutta Dahl möchten diese Treffen auf jeden Fall nicht missen. „Sehen Sie doch, wie schön hier alles vorbereitet ist“, sagen die beiden Frauen. Während Marion Boller Kaffee eingießt, erzählt Jutta Dahl, wie sehr ihr diese Runde gefällt. „Es ist einfach herrlich, hier zu sitzen, beim Kaffee sich zu unterhalten und einfach mal ’raus zu kommen.“

Da stößt Jürgen Pinnow dazu. Er sei nicht so regelmäßig hier, wie die beiden Damen. Aber auch er würde es begrüßen, wenn noch mehr Perleberger den Weg zum Bibliothekstreff finden würden.

„Es gibt immer ein Thema“, sagt Susann Fritz. Zu diesem gäbe es einige Bücher und CDs, die sie als Anregung heraussuche. Aber das Thema stehe nicht im Vordergrund, „sondern die gute Laune, die jeder mitbringen soll“. Und die haben sie hier auch, wie die drei Besucher bestätigen.

Zum Schluss jedes Bibliothekstreffs setzt sich Jutta Dahl ans Klavier, spielt passende Lieder zum Mitsingen. „Wissen Sie“, sagt sie, „neulich war ein Besucher hier, der sagte zu mir, so entspannt habe er noch nie Bücher ausgeliehen.“

Wer neugierig geworden ist, der kann sich am kommenden Donnerstag, 29. August, ab 15 Uhr in der Stadtbibliothek einfinden. Dann geht es beim Kaffee nicht nur um „Anregungen zum Verpacken von Geschenken“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen