zur Navigation springen

Bilanz der Stadtinformation Perleberg : Besucherzahlen sind gestiegen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Stadtinformation Perleberg ist wichtiger Ansprechpartner für Touristen und Einheimische

svz.de von
erstellt am 14.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Vor nunmehr fast drei Jahren hat die Stadt Perleberg die Stadtinformation aus privater Hand übernommen. Mit der Übernahme dieser touristischen Einrichtung ging auch der Umzug aus dem Wallgebäude in das Haus Großer Markt 12 einher.

Und das macht sich bemerkbar, schätzt Ulrike Ziebell, Sachbereichsleiterin für Kultur und Tourismus bei der Stadt Perleberg, ein: „Seit der Übernahme haben wir auch die Besucherzählung begonnen. Die Zahlen sind kontinuierlich gestiegen und lagen im vergangenen Jahr bei etwa 7000. Natürlich geschah dies nicht im Selbstlauf. Stets ist man dabei, das Angebot zu verbessern und sich auf die Wünsche der Gäste einzustellen.“ Die intensivsten Besucherströme würden in den Sommermonaten Juli und August festgestellt. Aber auch im Weihnachtsmonat Dezember gibt es noch einmal viele Nachfragen. Eine große Rolle spielt der Radtourismus. „Es gibt viele Nachfragen nach Radrouten“, sagt Ulrike Ziebell. „Viele Touristen, die auf dem Elberadweg unterwegs sind, machen einen Abstecher nach Perleberg.“ Der historische Stadtkern zieht ebenfalls viele Reisende in die Stadt und in die Stadtinformation. Sie nehmen sehr gern das Angebot der individuellen Stadtführungen an. Von Mai bis September findet jeden ersten Samstag um 11 Uhr eine offene Führung statt. Die Mitarbeiter der Stadtinformation, gegenwärtig sind es zweieinhalb Stellen, werben besonders im Frühjahr und Herbst für die Rolandstadt auf verschiedenen Messen. In der vergangenen Woche unterstützten sie den Tourismusverband Prignitz auf der Internationalen Tourismusmesse in Berlin (ITB). Gefragt sind die Informationen auch auf den Reisemessen am Berliner Ostbahnhof und in Spandau sowie in Hamburg.

Wer die Stadtinformation besucht, der kann sich schon in den Schaufenstern über die große Souvenirauswahl informieren. Ulrike Ziebell berichtet, dass auch im Zeitalter digitaler Technik Postkarten immer gehen würden. Ebenso gefragt sind Kühlschrankmagnete, von denen die Stadtinformation verschiedene Motive im Angebot hat. Gleichermaßen beliebt bei Einheimischen wie bei Touristen sind die Publikationen zu geschichtlichen Themen. Ob die Büchlein von Jens Nehring oder die Perleberger Hefte, die Nachfrage ist groß. Aber auch Perleberger Kaffeepott, Gläser und vieles mehr sind hier zu finden. Und wer bei einem Regenschauer ohne Schirm unterwegs ist, der findet hier einen mit Stadtplan und Perleberg-Motiven.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen