zur Navigation springen

Feuerwehr Perleberg : Besondere Geburtstagsparty

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Aus Anlass des 25. Jubiläums der Perleberger Jugendwehr gab es eine Rallye durch die Rolandstadt

von
erstellt am 12.Sep.2016 | 08:00 Uhr

Was haben Spaghetti und Röhrennudeln mit der Feuerwehr zu tun? Und warum werfen junge Leute in blauen Uniformen Stiefel durch den Hagen? Die Aufklärung ist einfach: Am Sonnabend fand in der Rolandstadt eine Feuerwehrrallye statt. Anlass war das 25-jährige Bestehen der Perleberger Jugendwehr.

19 Mannschaften hatten sich morgens eingefunden und gingen vom Hagen aus an den Start. Während der Rallye mussten die Mitglieder der 15 Jugendwehren und vier Kindergruppen aus dem gesamten Kreisgebiet verschiedene Aufgaben meistern. Auch für die, die auf den ersten Blick einfach nur witzig anmuteten, benötigte man Teamgeist, Konzentration und Geschick. Anforderungen, die letztendlich auch im Feuerwehralltag der Erwachsenen eine wichtige Rolle spielen. Insgesamt waren 14 Stationen zu absolvieren, verteilt auf die gesamte Altstadt.

Zu Beginn gab es für die Jubiläums-Wehr ein tolles Geschenk aus den Händen von Bürgermeisterin Annett Jura. „Gutscheine fürs Kino nebst Popcorn für alle unsere derzeit 36 Kinder und Jugendlichen“, so Stadtjugendwart Maik Müller. Voraussichtlich in den Wintermonaten will man sich einen schönen Film aussuchen, das Ganze vielleicht auch mit der Weihnachtsfeier verbinden.

Zuvor aber floss Samstag die eine oder andere Schweißperle beim Gummistiefelzielwurf oder beim Nudeln-Fädeln. Letzteres eine besondere Herausforderung, weil die Hände nicht zu Hilfe genommen werden durften. Die ungekochte Spaghetti wurde nur mit den Lippen fixiert und eine Röhrennudel von einem Partner zum nächsten bugsiert. Auch lachen durfte man dabei natürlich nicht … Großen Spaß machte die Rallye allen Beteiligten dennoch. Sie soll trotzdem eine Besonderheit zu besonderen Anlässen bleiben. Früher habe man in bestimmten Abständen die Wilhelm-Reißner-Gedenkmärsche veranstaltet, zuletzt zum 20. Gründungstag der Perleberger Jugendfeuerwehr, so Müller: „Zum 25. Geburtstag wollten wir mal was Neues ausprobieren.“

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen