zur Navigation springen

Ausbildung in der Prignitz : Berufsmesse Go! ist startklar

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Rund 80 Aussteller werben für eine Ausbildung und die Medizinische Hochschule in Neuruppin stellt ihre ersten Studiengänge vor.

von
erstellt am 15.Okt.2014 | 08:00 Uhr

Ihr möchtet Friseur oder Bäcker werden? In der Kreisverwaltung oder in einer Klinik arbeiten? Oder erst einmal studieren? Egal wie euer Weg nach dem Schulabschluss aussehen soll, auf unserer Berufsstartermesse Go! gibt es Informationen und Ansprechpartner für euch.

Am Sonnabend, dem 15. November, erwarten euch von 10 bis 13 Uhr in der Rolandhalle Perleberg rund 80 Aussteller, und sie alle werben um euch, denn längst sind die Zeiten vorbei, in denen es mehr Absolventen als Lehrstellen gab. Das Verhältnis ist umgekehrt, und gerade hiesige Unternehmen haben ein Interesse, Auszubildende aus der Prignitz zu finden.

Mit ein Schwerpunkt auf der Messe wird die Hochschulausbildung sein. Eine Premiere dabei hat die private medizinische Hochschule in Neuruppin. Sie hat erst jüngst ihre Zulassung im Rang einer Universität erhalten und wird ihre Studiengänge Psychologie und den Modellstudiengang Medizin gleichzeitig zum Frühjahr 2015 starten.

Geplant sind jeweils rund 40 Plätze. Über Details zu diesen Ausbildungen, den Lehrplan und den möglichen Kosten sowie Stipendienformen werden Vertreter auf der Go! informieren. Mit auf der Messe vertreten sind auch die Leuphana Universität Lüneburg, das American Institute For Foreign Study, die Europa-Universität Viadrina Frankfurt, Hochschulen aus Wismar und Magdeburg.

Bundeswehr und Polizei stellen sich vor, international agierende Konzerne wie die Glatfelter Falkenhagen GmbH oder lokale Firmen. Die Kammern IHK und Kreishandwerkerschaft sind vertreten, die Landwirtschaft und wer eine Laufbahn auf hoher See anstrebt, sollte sich am Stand des Verbandes Deutscher Reeder e. V. informieren. Er berät über Einsatzmöglichkeiten in der Berufsschifffahrt bis hin zu einem Kapitänspatent.

Eure Gesprächspartner können Fragen zu schulischen oder körperlichen Voraussetzungen, zum Gehalt und zu Perspektiven beantworten. Manche Unternehmen bringen zur Messe eigene Lehrlinge mit, das sind dann echte Informationen aus erster Hand.

Noch ein weiteres kostenloses Angebot lohnt den Besuch der Messe: Bewerbungsfotos. Wem die noch in seiner Mappe fehlen und wer den Gang ins Fotostudio sowie die Kosten sparen möchte, sollte in die Rolandhalle kommen.

Die Messe wird von unserer Zeitung, der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz sowie dem Wachstumskern Perleberg-Wittenberge-Karstädt veranstaltet.


 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen