zur Navigation springen

Tag des offenen Denkmals : Bauwerke und ihre Geheimnisse

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Am morgigen Denkmaltag öffnen 160 Kirchen und weitere Gebäude ihre Türen. Führungen durch das Festspielhaus

von
erstellt am 09.Sep.2017 | 12:00 Uhr

Die großen Stadtkirchen sind bekannt: Durch Konzerte, Ausstellungen und Bautätigkeiten. Fast wöchentlich stehen sie im Fokus der Aufmerksamkeit. Aber was ist mit der Dorfkirche in Pinnow? Oder der alten Fachwerkkirche in Tüchen? Am morgigen Sonntag rücken sie in den Fokus. Anlässlich des bundesweiten Denkmaltages unter dem Motto „Macht und Pracht“ öffnen 160 Kirchen im Kirchenkreis ihre Türen.

„Sie sind offen für Besucher, Neugierige und Kulturbegeisterte, für Sehnsüchtige und Stillesuchende“, sagt Superintendentin Eva-Maria Menard. Der Denkmaltag fällt anlässlich des Lutherjahres zusammen mit dem Langen Tag der Freiheit. Die Reformation und ihre Bedeutung wird in Ausstellungen Lesungen und Gesprächen thematisiert. Beide Anlässe zusammen haben dem Kirchenkreis bewogen, nahezu alle Kirchen zu öffnen.

Für Menard und ihre Mitarbeiterin Rilana Gericke ist das die Gelegenheit, unbekannte Schätze in der Region zu entdecken. Die Vielfalt an Wehr-, Pilger-, Fachwerkkirchen und gotischen Bauten ist in ihrer Dichte nahezu einmalig in Deutschland, meint die Superintendentin.

Erst seit dem 16. Februar ist sie im Amt, kam aus der Mitte Berlins in die Prignitz. Sie habe alle 27 Pfarrsprengel im Kirchenkreis besucht. Sie erstrecken sich beginnend in Lenzen, über Meyenburg und enden im Süden bei Neustadt Dosse und Wusterhausen. Da überall eine Rundfahrt auf dem Programm stand, habe sie an die 160 Kirchen besichtigt, sagt Eva-Maria Menard. „So bekommt man ein Gefühl für den Ort, die Menschen und ihre Themen. Das gelingt nicht vom Schreibtisch aus.“

Geheimtipps zu benennen, falle ihr schwer, aber Groß Welle bei Plattenburg und Vehlgast in Sachsen-Anhalt seien aus ihrer Sicht einen Besuch wert. Eine Übersicht zu den offenen Kirchen finden Interessierte auf einem Flyer, der in den Pfarrämtern sowie in den Touristinformationen Bad Wilsnack, Perleberg, Havelbegr und Wittenberge sowie in der Superintendentur Perleberg erhältlich ist. Auf der Homepage des Kirchenkreises ist ein Download im Angebot.

Zusätzlich enthält der Flyer Angaben zu Veranstaltungen in den Kirchen, eine Übersicht zu Offenen Gärten am 10. September und zu Cafés und Gaststätten. Letztere sind persönliche Empfehlungen der Superintendentin und ihrer Kollegin.

Die Termine im Überblick: Weitere geöffnete Denkmäler im Kreis

Kehrberg: 11-16 Uhr, Dorfkirche, Ausstellung zum Wunderknaben.

Lindenberg: 11-16 Uhr, Dorfkirche: Fotoprojekt von Djamila Grossmann.

Döllen: 09-16 Uhr, Dorfkirche zur Besichtigung geöffnet.

Laaslich: Dorfkirche, 10:30 Uhr Gottesdienst, 12 Uhr Fußballturnier, 14 Uhr Blasmusik-Konzert.

Postlin:11-16 Uhr, Dorfkirche.

Blüthen: 11 - 16 Uhr, Pfarr- und Dorfmuseum.

Lenzen: 13-18 Uhr Ackerbürgerhaus zur Besichtigung geöffnet, stündlich Führungen. 11-17 Uhr, Burg Lenzen, Markttreiben.

Schloss Meyenburg: 10-16 Uhr Schlossmuseum geöffnet. 11-17 Uhr Modemuseum geöffnet.

Perleberg : 09-16 Uhr altes Bahnhofsgebäude, 14 Uhr Vortrag des ehemaligen Bahnhofsleiters Norbert Weise. 10 Uhr, Stadtführung zu religiösen Orten im historischen Stadtkern. 10-15 Uhr Gotische Steinhaus zur Besichtigung geöffnet. 12-18 Uhr St.-Jacobi-Kirche geöffnet, 10.30 Uhr Gottesdienst, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr Orgelmusik, Ausstellung Luther-Playmobil-Fotografien.

Groß Gottschow: 10-18 Uhr, Irmgardshof zur Besichtigung geöffnet.

Pritzwalk:11-17 Uhr, 11 Uhr Gottesdienst St. Nicolai-Stadtpfarrkirche, Im Anschluss stehen Kirchenvertreter für Fragen zur Kirche und aktuellen Baumaßnahmen bereit.

Wittenberge: Das Kultur- und Festspielhaus bietet am Sonntag jeweils um 10, 12, 14 und 16 Uhr Führungen an. 10-16 Uhr, Lokschuppen, Führungen 11 und 14 Uhr nach Bedarf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen