Bau für Biogasanlage Wolfshagen hat begonnen

Das Schild kündet von der neuen Anlage.
Das Schild kündet von der neuen Anlage.

svz.de von
03. Januar 2013, 06:23 Uhr

Wolfshagen | Zwar ist mit dem Bau der Biogasanlage Wolfshagen bereits begonnen worden, die entsprechende Baugenehmigung liege vor, doch die Gemeindevertreter von Groß Pankow (Prignitz) beschäftigten sich auf ihrer jüngsten Sitzung noch einmal mit dem Thema.

Konkret ging es um textliche Festsetzungen im Bebauungsplan. Danach wird festgelegt, dass für den Fall, dass innerhalb der Anlage ein Rübenschredder gebaut wird, auf der Seite in Richtung Drahtwerk eine mindestens sechs Meter hohe Schallschutzwand zu errichten ist. Sie muss eine Länge von mindestens 30 Metern zu jeder Seite, gemessen vom Standort des Rübenschredders, aufweisen.

Alternativ sei es beim Bau von Hochsilos bzw. von Hochbehältern zulässig, im Zwischenraum zwischen diesen Silos bzw. Behältern eine sechs Meter hohe Schallschutzwand zu bauen, wobei die Hochsilos bzw -behälter in Kombination mit der Zwischenraumwand eine Gesamtlänge von 60 Metern aufweisen müssten.

Der geänderte Vertrag werde verkürzt öffentlich ausgelegt, das heißt zwei Wochen lang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen