Wittenberge : Bahnhofsstraße geht an die Stadt

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von
19. Dezember 2018, 09:52 Uhr

Mit dem Erwerb des Empfangsgebäudes auf dem Bahnhof seitens der Wohnungsbaugesellschaft (WGW) wird jetzt auch das Eigentum über die alte Zufahrt zu dem Gebäude neu geregelt. Diese Bahnhofsstraße als Verlängerung der Bahnstraße wird der Stadt übereignet. Aus Sicht der Kommune und der WGW können sich damit auch neue Entwicklungschancen für die derzeit nicht oder nur teilweise genutzten Gebäude an der Zufahrt ergeben. Es handelt sich zum einen um die ehemalige Post. Das Denkmal befindet sich in privater Hand. Zum anderen geht es um die alte Übernachtung. Der Bahnkonzern bietet das Gebäude mit einer Fläche von 1600 Quadratmetern seit Jahren zum Verkauf an. In dem Gebäude hat die Bundespolizei ihr Domizil. An die 1300 Quadratmeter sind ungenutzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen