Wittenberge : Bahngeschichte(n) erkunden

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von 30. Oktober 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Knapp 70 Jahrer später: Edeltraut Maslewski an jener Stelle in Lindenberg, an der sich die Schranken befanden.
1 von 2
Knapp 70 Jahrer später: Edeltraut Maslewski an jener Stelle in Lindenberg, an der sich die Schranken befanden.

Traditionsgemeinschaft Deutsche Reichsbahn nimmt sich der Strecke zwischen Wittenberge, Lüneburg und Buchholz an.

Sie sitzen sich am langen Tisch im Torwächterhäuschen gegenüber und schwelgen in Erinnerungen: Edeltraut Maslewski und Günter Pangowski. „Weißt du noch?“, fragt der eine. „Ja, natürlich“, kommt es vom Gegenüber. Beide sind als Nachbarskinder in Lindenberg aufgewachsen und damit an der Lüneburger Bahn. Und diese Bahnstrecke zwischen Wittenberge und Lüne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite