Autofahrer kommt von der B 5 ab

svz.de von
12. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Citroen-Fahrer gestern früh gegen 3.30 Uhr zwischen Ponitz und dem Abzweig Kleinow von der B 5 ab, fuhr gegen die Leitplanke, kam dann auf die linke Fahrbahn und anschließend im dortigen Graben zum Stehen. Der Fahrer erlitt einen Schock und wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Perleberg gebracht. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Wohnhaus musste zwangsgeräumt werden



Mit Beschluss des Amtsgerichtes Neuruppin fand am Dienstag in der Gemeinde Gumtow die Zwangsräumung eines Wohnhauses statt. Dabei hatte das Ordnungsamt die Polizei um Amtshilfe gebeten. Die Räumung verlief störungsfrei. Bei dem Einsatz wurde der 32-jährige Beschuldigte angetroffen, auf Grund eines Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Neuruppin festgenommen und zur Verbüßung einer Freiheitsstraße in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Renault verschwindet von Autohaus-Gelände



Unbekannte stahlen von der Verkaufsfläche eines Autocenters in der Pritzwalker Heinrich-Gätke-Straße einen nicht zugelassenen Pkw Renault Megane. Das wurde vorgestern festgestellt. Der rund 16 000 Euro teure Pkw wurde vermutlich aufgeladen und abtransportiert. Die Kripo fahndet danach.

Achtjähriger schlägt Siebenjährige mit Ast



Ein achtjähriger Schüler der Meyenburger Schule soll am Dienstag in der Hofpause einer Siebenjährigen mit einem Ast mehrfach auf den Kopf geschlagen haben. Das Mädchen erlitt dadurch eine Platzwunde, die ambulant behandelt werden musste. Die Sorgeberechtigten wurden informiert.

Nach Spiegelklatscher weitergefahren



Dienstag früh kam einer Opelfahrerin in Bad Wilsnack in der Wittenberger Straße ein dunkler Pkw entgegen. Die Autos kollidierten mit den linken Außenspiegeln. Der dunkle Pkw fuhr ohne Halt in Richtung Groß Lüben weiter. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Unbekannte zapfen 280 Liter Diesel ab



Unbekannte zapften in der Nacht zu Dienstag bei einem Kieswerk aus zwei Lkw und einem Öltank zirka 280 Liter Diesel ab. Der Schaden wird auf über 500 Euro geschätzt. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen