Boberow : Ausbau der Lindenallee nach Seetz

Der Ausbau der Lindenallee von Seetz an die sogenannte „Europastraße“ ist eines der wichtigen Vorhaben in diesem Jahr in der Gemeinde Karstädt.

svz.de von
07. Februar 2019, 10:31 Uhr

Der Ausbau der Lindenallee von Seetz an die sogenannte „Europastraße“ ist eines der wichtigen Vorhaben in diesem Jahr in der Gemeinde Karstädt. Dieses dritte Teilstück gehört zu dem Gesamtprojekt des Ausbaus der KAP-Straße im Bereich Pinnow, Knotenpunkt Zapel/Sargleben bis zum Abzweig Boberow. 2017/18 wurden bereits die ersten beiden Abschnitte fertig gestellt.

Die Gesamtkosten der drei Teilstücke waren mit 550 000 Euro eingeplant, die zu 75 Prozent gefördert werden. „Die ersten beiden Abschnitte sind etwas teurer geworden“, erklärt Bauamtsleiter Christian Gadow, „so um etwa zehn Prozent“. „Das ist bei den Kostensteigerungen im Baugewerbe noch im unteren Bereich“, so Gadow.

Im dritten Abschnitt lässt die Gemeinde den Bodenuntergrund untersuchen. Vielleicht müssen dort gar nicht so umfangreiche Tiefbauarbeiten vorgenommen werden, so dass die Gemeinde am Ende mit der Gesamtsumme hinkommen könnte, hieß es aus dem Bauamt. Die Ausschreibung für die Bauarbeiten soll im Frühjahr erfolgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen