Boberower Moorscheune : Aus Schnapsidee wird ernst

23-11368464_23-66107970_1416392388.JPG von 25. September 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Auch die Band Black Light White Light aus Schweden gehört zu den Unterstützern.
Auch die Band Black Light White Light aus Schweden gehört zu den Unterstützern.

Rock im Moor-Macher stellen am Dienstagabend der Öffentlichkeit ihren Antrag zur Aufnahme als Weltkulturerbe vor.

Über ein Jahr wirbelt das Team von Rock im Moor. T-Shirts gefertigt, den „Prignitzer-Pogopotanz“ aus der Taufe gehoben, Begleitschreiben von zwei unabhängigen Institutionen eingeholt, diverse Formulare ausgefüllt, Begründungen geschrieben: „Die Akte umfasst bestimmt 80 bis 100 Seiten“, sagt Christian Ebert. Der Betreiber der Moorscheune Boberow und sei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite