Prignitz : Arbeitsmarkt floriert

Pritzwalk liegt vor Perleberg. Ausbildungsstellen unbesetzt

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von
02. Mai 2019, 07:47 Uhr

Prignitz | Durchweg grüne Zahlen: Der gestern vorgestellte Arbeitsmarktbericht der Agentur für Neuruppin zeichnet in der Prignitz ein positives Bild. Die Zahl der Arbeitslosen ist im April gesunken. Sie beträgt 2966, rund 216 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Das zeigt sich auch in der Quote. Sie liegt mit 7,5 Prozent knapp ein halbes Prozent tiefer als im Vorjahr. Die Bereiche Perleberg und Pritzwalk zeigen unverändert eine gleiche Entwicklung: Pritzwalk erzielt beständig die besseren Werte. Dort liegt die Arbeitslosenquote bei nur noch 6,7 Prozent, während sie im Raum Perleberg mit 7,8 spürbar höher liegt. Eine Annäherung ist nicht erkennbar. Prozentual sinkt die Quote annähernd gleich stark in beiden Regionen.

Erfreulich aus Sicht der Agentur: Die Personalnachfrage liegt auf dem Niveau des Vorjahres. Gute Jobaussichten gibt es im verarbeitenden Gewerbe, in der Dienstleitungsbranche oder im Handel.

Im Bereich Ausbildung werden laut Agentur wohl nicht alle Lehrstellen besetzt. Zum Start am 1. Oktober standen im Bezirk 1930 jungen Menschen 2193 Ausbildungsstellen gegenüber.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen