Prignitz : Anpfiff fürs „Rudelgucken“

Saunieren, Schwimmen, Fußballgucken: Das Team der Kristall-Therme versucht, das alles unter einen Hut zu bringen und stellte dafür extra einen Pavillon auf.
Saunieren, Schwimmen, Fußballgucken: Das Team der Kristall-Therme versucht, das alles unter einen Hut zu bringen und stellte dafür extra einen Pavillon auf.

Public Viewing hat sich seit 2006 bei sportlichen Großereignissen etabliert – auch in der Prignitz gibt es viele tolle Anziehungspunkte

von
10. Juni 2016, 12:00 Uhr

Was für ein Sportsommer: Ab morgen vier Wochen lang Fußball satt bei der Europameisterschaft in Frankreich, vom 10. Juni bis 10. Juli. Und am 5. August geht’s gleich mit dem nächsten Großereignis weiter: Olympische Sommerspiele in Rio de Janeiro bis zum 21. August.

„Der Prignitzer“ hörte sich in der Region um, wollte wissen, ob die Fieberkurve der Sportfans ansteigt und wo man zur Fußball-EM die Möglichkeit hat, Spiele im Public Viewing anzuschauen. Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, bietet aber einige interessante Einblicke in die Fan-Seele.


Wittenberge


Gemeinsam mit der „Alten Ölmühle“ sucht „Der Prignitzer“ wieder den Tipp-Champion. Das Areal in der Bad Wilsnacker Straße ist seit Jahren zentraler Anlaufpunkt, wenn es um Public Viewing in großem Stil geht. Gezeigt werden alle Spiele. Lesen Sie dazu auf

Seite 20


Bad Wilsnack


Party-Begeisterte werden in der Kurstadt fündig: Seit bereits zehn Jahren organisiert der SV Prignitz-Bad Wilsnack/Legde Public Viewings in der Karthanehalle. Heike Winkler: „Das hat sich hier bei den Wilsnackern schon richtig eingebürgert. Sie kommen gern – zum Fußballgucken natürlich, aber auch zum Quatschen, zum Fachsimpeln, um ihre Tipps abzugeben. Wir vom Verein organisieren Übertragungstechnik sowie Getränke und Verpflegung.“ Winkler lobt die Unterstützung durch tolle Sponsoren, ohne die die EM-Partys so nicht möglich wären. Übertragen werden hier alle Deutschlandspiele auf Großbildleinwand.

Das Team der Bad Wilsnacker Kristall-Therme und ab morgen sehr wahrscheinlich auch die Besucher machen den Wellness-Tempel zur Fan-Oase, zumindest partiell. Auf einem großen Bildschirm in der Thermengastronomie „Sir Franz“, im Bad-Bereich, laufen alle Spiele. Und, wer auf einen besonders heißen EM-Auftakt steht, kann sich morgen zum Saunafest „Fußball-Euphorie“ einfinden. Um 19 Uhr ist Anpfiff für diesen etwas anderen Fußballabend bei mitreißenden Sauna-Aufgüssen. Sonder-Ticketofferten gibt es zudem bei Einzug der deutschen Elf ins Achtelfinale, ins Finale und bei einem EM-Sieg. Auf Siege des deutschen Teams lässt die Therme zudem Freibier einschenken – in Maßkrügen, versteht sich.


Schönhagen


Eine sehr spezielle Variante des Public Viewings fährt der Schönhagener Heimatverein (Gemeinde Gumtow): Vorsitzende Doris Storch berichtet, dass sich der Verein bereits 2010 einen Beamer anschaffte und sportliche Großereignisse seither auf Leinwand übertragen werden, und zwar bei wechselnden Gastgebern. Acht Höfe machen in dem schmucken Dorf mit und da gehe es dann auch richtig zur Sache. Fankleidung, Deftiges vom Grill, Tippspiele gehören selbstverständlich dazu. „Bei der Übertragung konzentrieren wir uns zunächst auf die Deutschlandspiele und hoffen natürlich, dass unser Team weit kommt. Falls nicht, wird dennoch bis zum Ende auf den jeweiligen Höfen weiter gemeinschaftlich Fußball geguckt“, so Storch.


Pritzwalk


Fans sind in der Dömnitzstadt in der Gaststätte „Zur alten Mälzerei“ willkommen. Bei guter Witterung wird im Biergarten auf Großleinwand übertragen, bei schlechtem Wetter spielt sich das Geschehen drinnen ab. Um die 400 Besucher finden im Biergarten Platz. Gezeigt werden alle Deutschlandspiele, aber auch andere lohnende Partien.

Public Viewings gibt es zudem in „Fossi’s Kneipe“ sowie in der Schönhagener Mühle.


Havelberg


Fußball ist stets – auch jenseits der Großereignisse – ein Thema im Hotel „Am Hafen“ in Havelberg. Hier werden alle Spiele gezeigt, zwei TV-Bildschirme stehen zur Verfügung. Bei einem deutschen Tor oder auch einem deutschen Sieg kann es schon mal sein, dass der Chef des Hauses eine Runde schmeißt. Weiterer Anlaufpunkt für Fußballfans in Havelberg: das griechische Restaurant „Akropolis“ am Markt.


Kyritz


Am Wasser Fußball schauen: Das geht in Kyritz auf der „Insl“. Burger, Bier und (Fuß)-Ball“ heißt es ab 12. Juni. Fest geplant ist die Übertragung der Vorrundenspiele mit deutscher Beteiligung sowie des Finals. Am Ende der Seestraße kann man in die Fähre steigen, um zur „Insl“ zu gelangen.


Neustadt (Dosse)


In der Pferdestadt ist Olafs Werkstatt (Robert-Koch-Straße 47) Anziehungspunkt für Fußballfans. Olaf Krause zeigt Deutschlandspiele und weitere interessante Begegnungen abends, je nach Lichtverhältnissen, auf einer Großleinwand im Biergarten.


Wittstock (Dosse)


In der Dosse-Stadt kann man am B-3-Center mitfiebern. Auf einer zehn Quadratmeter großen Leinwand auf dem Parkplatz des Centers werden die Vorrundenspiele der deutschen Elf gezeigt. Je nach Turnierverlauf kann es sein, dass das Rahmenprogramm „mitwächst“, bis hin zu Live-Musik.

Falls Sie, liebe Leser, Tipps für Public Viewings in der Region haben, die man auf keinen Fall verpassen sollte, dann schreiben Sie bitte eine Mail an die Redaktion: pri@prignitzer.de.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen