zur Navigation springen

Verkehrskonzept zur 775-Jahrfeier von Perleberg : Acht Großparkplätze zum Stadtfest

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Verkehrskonzept für das 775. Jubiläum steht / Innenstadt am Samstag komplett gesperrt, mit Leitsystem zu den über 3000 Parkplätzen

von
erstellt am 17.Mai.2014 | 10:00 Uhr

Das Verkehrskonzept zu den Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum steht. Robert Kazmierczak vom Ordnungsamt der Stadt stellte die Planung jetzt vor, die allerdings noch vom Landkreis abgesegnet werden muss. Auf einen kurzen Nenner gebracht: Zum Fest am letzten Wochenende im Juni ist die Innenstadt verkehrsfreie Zone, ausreichend kostenlose Parkplätze stehen für die Besucher aus nah und fern zur Verfügung. Ein spezielles Leitsystem weist den Weg zu diesen.

Acht Großraumparkplätze wird es geben, verteilt rund um die Stadt, so dass die Besucher aus allen Richtungen Perleberg ansteuern können. Diese sind: Sophienstraße, Industriegebiet Iltisweg, Quitzower Straße, Kasültenplatz, Bahnhof, Tierpark, Landkreis Prignitz, Dobberziner Straße. Per Leitsystem werden die Kraftfahrer zu den Stellplätzen geführt. Insgesamt hält die Stadt hier 3270 Parkplätze vor. Denn in die Innenstadt gelangt man mit dem Auto nicht. Das heißt auch für Anwohner ohne Bewohnerparkausweis, sie müssen an diesem Wochenende ihr Fahrzeug anderweitig abstellen. Denn der öffentliche Verkehrsraum ist tabu. Für Inhaber von Bewohnerparkausweisen, 91 gibt es, wird die Stadt Ausweichstellplätze am Grahlplatz und in der Koloniestraße einrichten. Verständlich, dass der Ausweis gut sichtbar im Fahrzeug liegen sein muss. Auch sie müssen wissen, raus aus der Stadt geht es am 28. Juni zu jeder Zeit, rein erst wieder, wenn die Sperrung zirka gegen 20 Uhr aufgehoben ist. Im Ernstfall ist das Ordnungsamt, konkret Robert Kasmierczak, ab sofort der direkte Ansprechpartner, Telefon 03876/781344.

Am eigentlichen Festwochenende gibt es zwei Anlaufstellen für alle, die Rat und Hilfe benötigen. Geht es um kulturelle und organisatorische Fragen, dann ist das Haus der Lotte-Lehmann-Akademie auf dem Großen Markt die Adresse. Auf dem Parkplatz der GWG in der Schuhstraße hinter dem Imbiss sind Ordnungsamt, Polizei, Feuerwehr und Sanitätsdienst jederzeit anzutreffen. Security zu den Veranstaltungen und Wachschutz über Nacht sichern zusätzlich ab, dass alles seinen geordneten Gang geht.

Und noch ein ganz wichtiger Hinweis an alle Hundebesitzer: Zum Stadtfest besteht laut Hundehalterordnung Leinenzwang für alle Vierbeiner.

Übrigens, der Wochenmarkt am Donnerstag, 26. Juni, wird auf den Schuhmarkt verlegt, da auf dem Großen Markt bereits der Aufbau für das Fest in vollem Gange ist.

Bei den folgenden Sperrungen sei man bedacht darauf, diese nicht länger als nötig aufrecht zu erhalten.

•  Großer Markt (Nr. 1): vom 26. Juni, ca. 7 Uhr, bis 30. Juni ca. 16 Uhr;

•  Innenstadt ( Nr. 2): vom 27. Juni, 7 Uhr, bis 28. Juni, 20 Uhr;

•  (Nr. 3) Vollsperrung: Schuhmarkt, Uferstraße, Schuhstraße, Poststraße, Kirchplatz, Kirchstraße, Heilige-Geist-Straße, Mönchort und Krämerstraße sowie Parkverbot in der Karl-Marx-Straße vom 28. Juni, 20 Uhr, bis 30. Juni, 16 Uhr;

•  Lieferservice im gesamten Innenstadtbereich ist nicht möglich: 28. Juni von 7 bis 20 Uhr; auf dem Großen Markt vom 26. Juni, 7 Uhr, bis 30. Juni, 16 Uhr. Alles sind Zirka-Angaben.

•  Lkw können vom 27. Juni, 7 Uhr, bis 28. Juni, 20 Uhr, nicht am Bahnhof parken. Ausweichparkplatz Schwarzer Weg, der eigentlich auch für diese vorgesehen ist.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen