Prignitz : Ab heute Anmelden zum Tag des Denkmals

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von
27. Februar 2019, 15:04 Uhr

Ab morgen können Denkmaleigentümer und andere Veranstalter historische Bauten und Stätten zum Tag des offenen Denkmals unter www.tag-des-offenen-denkmals.de anmelden. Darauf weist als Sprecher des Landkreises Frank Stubenrauch hin. Die Anmeldefrist endet am 31. Mai.

Der Denkmalstag findet am 8. September statt und steht unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Anlässlich des Bauhaus-Jubiläums lade die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dazu ein, den Blick auf revolutionäre Ideen oder technische Fortschritte, die etwas Modernes für die jeweilige Zeit mit sich brachten, zu richten. Stubenrauch betont: „Auch in der Prignitz eröffnen sich viele Möglichkeiten, Denkmale unter diesem Aspekt vorzustellen. Der Tag des offenen Denkmals wird seit 1993 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert und ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands.

Für Fragen und Informationen steht der Sachbereich Denkmalschutz der Kreisverwaltung zur Verfügung. Koordinatorin ist Annett Röhl, Telefon 03876/713134, E-Mail: denkmalschutz@lkprignitz.de.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen