Mehr Jugendbeteiligung : Ziel sind Kinder- und Jugendparlamente in den Prignitzer Kommunen

von 19. August 2021, 11:53 Uhr

svz+ Logo
Der Clubrat in Glöwen (hier ein Archivfoto) engagiert sich nicht nur innerhalb des Jugendclubs. Demnächst sind die Mitglieder im Sozialausschuss zu Gast.
Der Clubrat in Glöwen (hier ein Archivfoto) engagiert sich nicht nur innerhalb des Jugendclubs. Demnächst sind die Mitglieder im Sozialausschuss zu Gast.

Der Bund fordert mehr Jugendbeteiligung in der Kommunalpolitik. Mit dem Jugendforum Prignitz erfolgte 2015 ein erster Schritt. Doch in den einzelnen Kommunen gibt es keine Gremien.

Prignitz | Was in einigen Kommunen des Landes Brandenburg inzwischen seit Jahrzehnten gibt, fehlt in der Prignitz. Hier gibt es in keiner Stadt, in keiner Gemeinde ein Kinder- und Jugendparlament. Annette Hensler von der Externen Koordinierungsstelle „Demokratie leben“ leitet das Jugendforum Prignitz, arbeitet mit den Jugendlichen zusammen, die sich einbringen u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite