Kneipen in Wittenberge : Tabea Klitzsch verewigt sich im ehemaligen Kindl Eck

von 31. Mai 2021, 13:16 Uhr

Passend zur Wiedereröffnung des „Klön-Eck 15“, dem ehemaligen „Kindl Eck“ in der Perleberger Straße, hat die junge Wittenbergerin neue Farbe an die Wände gebracht. Nun zieren Rocklegenden die Kneipe.

Wittenberge | Vor sechs Jahren hatte Tabea Klitzsch ihre erste Ausstellung im Wittenberger Pizza Point. Nun erhielt die 29-Jährige erstmals die Gelegenheit, ihre Malerei dauerhaft öffentlich zu präsentieren. Denn sie hat die Wände des „Klön-Eck 15“, dem ehemaligen „Kindl Eck“ in der Perleberger Straße, neu gestaltet   Darauf zu sehen sind namhafte Größen der Rockg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite