Wittenberge : Erdbeeren auf kurzem Weg zu den Märkten

svz+ Logo
img_9148

Rot, süß und saftig: Gideon Schirge erntet Erdbeeren, die nur Stunden später beispielsweise auf den Märkten in Wittenberge und Bad Wilsnack erhältlich sind.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von
16. Mai 2019, 05:00 Uhr

Rot, süß und saftig: Gideon Schirge erntet Erdbeeren, die nur Stunden später beispielsweise auf den Märkten in Wittenberge und Bad Wilsnack erhältlich sind. Steffen Haering vom gleichnamigen Garten- und ...

oRt, üßs dnu asftg:i doenGi Schgrie tntere redberE,ne dei run ntSeund särept seibipesiweels afu den Mäktner ni teentigWbre ndu Bad Wkcisanl lihtrcäelh snd.i etnfSef inaHreg vom iecgnmahginel ernG-at udn Lndbtartaeesfbichsabu erklträ emd ein,lAduuezsndb dsas ßesllhuiicahsc ide esefneguiatr tcühFer fgüecpltk d.rnewe nI edr eentrGräi in edr eWregrnrbahe tßreSa nteehs nrdu 5003 Eerpbnzfndeerla tnuer Gsal auf Sz.nltee ztsereeLt dithvreenr eodknBatkont und mdait sFänuli eib end rBee.en ieD Eernt hrtiec, bsi ide erthcFü mi Gerant os wiet ins,d gtas Hnage.ri

zur Startseite