Wittenberge : Angeblicher Sprengstoff ist abtransportiert

Sprengsatz-1.JPG

Ein Räumroboter des LKA hat den verdächtigen Gegenstand mittlerweile abtransportiert. Die Sperrung der Perleberger Straße ist aufgehoben. Evakuierte Personen können in ihre Wohnungen zurück.

von
23. Januar 2020, 16:40 Uhr

Ein Räumroboter des LKA hat den verdächtigen Gegenstand mittlerweile abtransportiert. Die Sperrung der Perleberger Straße ist aufgehoben, evakuierte Personen können in ihre Wohnungen zurück.

Eine Untersuchung mit Röntgengerät erfolgt, es handelt sich vermutlich um einen selbstgebauten Sprengsatz. Genaue Untersuchung des Inhalts erfolgt aber erst beim LKA. An dem Gegenstand befand sich nach Angaben der Polizei eine Lunte, auch waren Brandspuren zu sehen. Explodiert ist der mögliche Sprengsatz nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen