Brandenburg/Sachsen-Anhalt : Weiterbau der A 14: Die letzten großen Hürden fallen

23-11368050_23-66107917_1416392348.JPG von 06. August 2019, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Es geht voran. Ohne Klage kann schneller gebaut werden.
Es geht voran. Ohne Klage kann schneller gebaut werden.

Nach Brandenburg erzielt Sachsen-Anhalt Kompromiss mit Naturschutz. Bund für Umwelt und Naturschutz zieht Klage zurück und verzichtet auf neue Klagen für alle noch ausstehenden Abschnitte.

Nur eine Woche nach dem Durchbruch in Brandenburg, verkündet am Dienstag auch Sachsen-Anhalt eine Einigung mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) über den Weiterbau der A 14. Mehr Natur- und Lärmschutz, dafür kein juristisches Tauziehen mehr: Für den zügigen Weiterbau der A14-Nordverlängerung haben das Land der Bund einen Kompromiss ausgehande...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite