Rückblick : Als den Prignitzern ein Rekord-Hochwasser drohte

von 21. Januar 2021, 14:04 Uhr

svz+ Logo
Das technische Hilfswerk pumpte in der Lenzerwische Qualmwasser in den Sommerpolder.
Das technische Hilfswerk pumpte in der Lenzerwische Qualmwasser in den Sommerpolder.

Vor zehn Jahren bedrohte ein Elbehochwasser die Prignitz. Drei Regionen waren besonders stark gefährdet.

Prignitz | Zehn Jahre ist es her, dass ein Winterhochwasser die Prignitz bedrohte. Es war weniger dramatisch als 2013 mit dem Rekordpegel der Elbe von 7,84 Meter in Wittenberge, aber für Breese, die Lenzerwische und auch Bälow war die Situation kritisch. Wir blick...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite