Stolpersteine Bad Wilsnack : Vier weiße Rosen für vier ausgelöschte Leben

von 30. August 2021, 13:37 Uhr

svz+ Logo
Am Montag wurden vier Stolpersteine in den Boden in der Großen Straße in Bad Wilsnack eingelassen. Sie sollen an das Schicksal der jüdischen Familie Saenger erinnern.
Am Montag wurden vier Stolpersteine in den Boden in der Großen Straße in Bad Wilsnack eingelassen. Sie sollen an das Schicksal der jüdischen Familie Saenger erinnern.

Am Montag erfolgte die seit zwei Jahren geplante Stolpersteinverlegung in Bad Wilsnack. Damit soll der jüdischen Familie Saenger gedacht werden. Der Nachfahre Peter Nelke reiste dafür extra aus Israel an.

Bad Wilsnack | Ermordet. Dieses Wort steht auf allen vier Stolpersteinen, die am Montag in Bad Wilsnack in der Großen Straße vor der Adler-Drogerie in den Boden gelassen wurden. Genau das habe sich Peter Nelke auch gewünscht. „Sie sind nicht gestorben, sie wurden ermordet“, betonte er in einem Gespräch mit dem „Prignitzer“ vor wenigen Monaten. Peter Nelke lebt in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite