Spende aus Bad Wilsnack : 15.000 Euro für Wittenberger Hospiz

von 03. Juni 2021, 16:43 Uhr

svz+ Logo
Hospiz-Geschäftsführer Stephan Michelis (l.) sowie die Vertreter des Stiftungsvorstandes Simone Struck-Dieckmann, Ingo Michael und Sigrun Merten vor den Terrassen der stationären Gästezimmer.
Hospiz-Geschäftsführer Stephan Michelis (l.) sowie die Vertreter des Stiftungsvorstandes Simone Struck-Dieckmann, Ingo Michael und Sigrun Merten vor den Terrassen der stationären Gästezimmer.

Die Dr.-Wolfgang-Neubert-Stiftung aus Bad Wilsnack hat 15.000 Euro an das Wittenberger Hospiz gespendet. Seit gut einem halben Jahr ist die Einrichtung in Betrieb - und hat bereits 20 Gäste aufgenommen.

Wittenberge | Die Spende von 15.000 Euro ist schon im letzten Jahr eingegangen – und ist somit bereits in die Kosten für den Hospiz-Neubau am Wittenberger Elsternweg mit eingeflossen. Doch an diesem Donnerstag, nach den Corona-Lockerungen, fand die Übergabe durch die Dr.-Wolfgang-Neubert-Stiftung nun auch ganz offiziell vor Ort statt. Benannt nach dem Gründer de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite