Wo die Hostien bluteten : Sanierungsende an der Wunderblutkirche Bad Wilsnack in Sicht

von 11. August 2021, 15:48 Uhr

svz+ Logo
Im früheren Präsentationsraum der Hostien wurde der Fußboden erneuert und ein Altartisch freigelegt.
Im früheren Präsentationsraum der Hostien wurde der Fußboden erneuert und ein Altartisch freigelegt.

In einem Jahr soll die Außensanierung der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack beendet sein. Viel Aufwand erfordern dabei die kunstvollen Fenster. Auch eine Restaurierung des Innenraumes rückt in den Blick des Fördervereins.

Bad Wilsnack | Als das Gewitter grollte, fühlten sich die Mitglieder des Fördervereins der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack geborgen. Aber nicht glücklich, Regen ist beim Stand der Bauarbeiten nicht besonders willkommen. In der früheren Sakristei ist eines der mittelalterlichen Fenster ausgebaut, das Dach über dem Hohen Chor wird derzeit erneuert. Und ein aktuelles ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite