Papenbrock startet Wahlkampf : SPD-Kandidatin will bessere Finanzierung für Prignitzer Kliniken

von 27. Juli 2021, 13:33 Uhr

svz+ Logo
Wiebke Papenbrock und der Bundestagsabgeordnete Frank Junge (M.) im Gespräch mit Wittenberges Bürgermeister Oliver Hermann über den Umbau des Bahnhofs.
Wiebke Papenbrock und der Bundestagsabgeordnete Frank Junge (M.) im Gespräch mit Wittenberges Bürgermeister Oliver Hermann über den Umbau des Bahnhofs.

Die Politik muss umdenken und flexibler auf Herausforderungen reagieren, fordert die SPD-Bundestagskandidatin Wiebke Papenbrock. Als Beispiele nennt sie Bildungs- und Gesundheitspolitik.

Prignitz | Noch am Freitag vergangener Woche saß Wiebke Papenbrock an ihrem Schreibtisch um Bundespresseamt. Jetzt ist die Neuruppinerin für acht Wochen von der Arbeit frei gestellt. Die SPD-Direktkandidatin für den Bundestag startet in ihren persönlichen Wahlkampf und besuchte die Prignitz. Menschen treffen, ein Gespür für die Themen bekommen, Wünsche und Forde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite