Naturschutzorganisation in Wittenberge : Mit dem Floß nach Gorleben

von 06. August 2021, 17:11 Uhr

svz+ Logo
Am Freitagnachmittag legte die Robina Wald im Wittenberger Nedwighafen an.
Am Freitagnachmittag legte die Robina Wald im Wittenberger Nedwighafen an.

Seit zwei Wochen ist das Floß der Naturschutzorganisation Robin Wood auf Havel und Elbe unterwegs und wirbt für Rückenwind für die Energiewende. Am Freitag machte es einen Zwischenstopp im Wittenberger Nedwighafen.

Wittenberge | Beschaulich und geräuschlos gleitet das Floß auf dem Wasser aus Richtung Eisenbahnbrücke in den Wittenberger Nedwighafen. Es ist ein ungewöhnlicher Anblick, dieses Wasserfahrzeug aus Holzstämmen. Die Naturschutzorganisation Robin Wood nutzt es, um ihre Forderungen in die Öffentlichkeit zu tragen. In diesem Jahr betrifft es das Thema Energiewende. B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite