Projekt „Land:Gut2021“ : Ein neuer Baum als Zeichen des Wachsens in Lenzen

von 29. April 2021, 15:59 Uhr

svz+ Logo
Klaus-Martin Bresgott, Projektleiter und Manager der Kulturbüro der EKD sowie Kantorin Oana Maria Bran pflanzen den jungen Baum im Lenzener Burgpark.
Klaus-Martin Bresgott, Projektleiter und Manager der Kulturbüro der EKD sowie Kantorin Oana Maria Bran pflanzen den jungen Baum im Lenzener Burgpark.

Eine Projektidee aus Lenzen wurde für das bundesweite Projekt "Land:Gut2021" ausgewählt. In Workshops können Jugendliche nun ihr kreatives Talent beweisen.

Lenzen | Eine Ladung Erde folgt der anderen, noch ein paar volle Schüppen und dann ist es geschafft. Der junge Kirschbaum sitzt fest im Boden des Lenzener Burgparkes, soll von nun an als Zeichen des Werdens und Wachsens gedeihen und bestätigt damit auch offiziell die Auswahl für das Projekt "Land:Gut2021". Das Kulturbüro des Rates der Evangelischen Kirche i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite