Im Corona-Jahr 2020 : Prignitzer Sportvereine verlieren weniger Mitglieder als erwartet

von 19. Februar 2021, 13:58 Uhr

svz+ Logo
Der Volleyballsommer im Ernst-Thälmann-Stadion. Die Großveranstaltung des SV Empor/Grün-Rot Wittenberge fiel im vergangenen Jahr aus. Die Sportler hielten ihrem Verein aber die Treue. Und der Klub gewann sogar noch 41 neue Mitglieder hinzu.
Der Volleyballsommer im Ernst-Thälmann-Stadion. Die Großveranstaltung des SV Empor/Grün-Rot Wittenberge fiel im vergangenen Jahr aus. Die Sportler hielten ihrem Verein aber die Treue. Und der Klub gewann sogar noch 41 neue Mitglieder hinzu.

Die Zahl der Mitglieder-Austritte in Prignitzer Vereinen hält sich bislang in Grenzen. Der Kreissportbund zieht Bilanz.

Prignitz | Die große Flucht der Mitglieder aus den Vereinen im Corona-Jahr 2020 ist in der Prignitz ausgeblieben. Die Statistik, die der Kreissportbund (KSB) auf Grundlage der Bestandserhebungsbögen der Vereine zu Beginn eines Jahres erstellt, belegt das. „Anhand ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite