Torte an der Wunderblutkirche : Pilgercafé begrüßt auch Wanderer am Zielpunkt ihrer Tour

von 09. Januar 2022, 12:47 Uhr

svz+ Logo
Genuss an historischem Ort.
Genuss an historischem Ort.

Wer nach Bad Wilsnack pilgert oder die Wunderblutkirche besucht, findet nebenan freundliche Aufnahme im Pilgercafé. Die von einer jungen Konditorin geführte Lokalität schließt eine Lücke im Tourismusangebot der Stadt.

Bad Wilsnack | Gleich neben der gewaltigen Wunderblutkirche hat sich eine neue Sehenswürdigkeit in Bad Wilsnack etabliert. Einige Nummern kleiner als das „Denkmal von nationaler Bedeutung“ begrüßt das Pilgercafé seit gut zwei Monaten Gäste. Ort und Name sind kein Zufall, das Gebäude gehört der Kirchengemeinde. Und diese, die Stadt und die Touristiker von Bad Wilsnac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite