Nabu-Besucherzentrum Rühstädt : Kleingärtner sollen lernen auf gute Mischkultur zu achten

von 09. März 2021, 12:17 Uhr

svz+ Logo
Ellen Beuster (r.) sowie Aline Jacubeit und Margarita Schagina haben ein Hochbeet auf dem Außengelände beim Nabu Rühstädt bereits fertig, zwei weitere kommen hinzu.
Ellen Beuster (r.) sowie Aline Jacubeit und Margarita Schagina haben ein Hochbeet auf dem Außengelände beim Nabu Rühstädt bereits fertig, zwei weitere kommen hinzu.

Das Nabu-Besucherzentrum Rühstädt ist Kompetenzzentrum für alte Gemüse- und Obstsorten. Das Land fördert das Projekt.

Rühstädt | Ein Hochbeet steht schon, zwei weitere, etwas kleinere kommen noch auf dem Außengelände des Naturschutzhauses in Rühstädt hinzu. Ellen Beuster, Mitarbeiterin des Nabu-Besucherzentrums, sowie Aline Jacubeit und Margarita Schagina, die beide dort ihr freiwilliges ökologisches Jahr absolvieren, sind mit Spaten, Steinen und Holzlatten am Werk. "Hochbeete ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite