Kooperation mit Rühstädt : Montessorischule in Wittenberge ist erste Biosphärenschule in Brandenburg

von 19. August 2021, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Das Gemüse, das Peter Awe (r.) der Reservatsmitarbeiterin Linda Jaworski (l.) mitbrachte, kommt von der eigenen Schulfarm.
Das Gemüse, das Peter Awe (r.) der Reservatsmitarbeiterin Linda Jaworski (l.) mitbrachte, kommt von der eigenen Schulfarm.

Nachdem der Kooperationsvertrag unterzeichnet war, ging es für die Wittenberger Montessorischüler gleich auf Exkursion. In Rühstädt machten sich die Kinder mit den Lebewesen im Wasser und auf der Wiese vertraut.

Wittenberge/Rühstädt | Ein passenderes Geschenk hätten sie der Biosphärenverwaltung nicht machen können. Als die Schüler und Lehrer der Wittenberger Montessorischule am Mittwoch in Rühstädt eintrafen, da hatten sie eine bunte Kiepe mit Kürbissen und Zucchini dabei, welche die Schüler auf der Schulfarm in Klein Lüben selbst angebaut haben. Schließlich gab es etwas zu feiern:...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite